Sachbuch

Literatur

Millionen Tote für einen Kafka-Roman

    Eine Generation nach dem Untergang der Sowjetunion unternimmt der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel die »Archäologie einer untergegangenen Welt« in seinem Monumentalwerk Das Sowjetische Jahrhundert. Die enzyklopädische Anlage des Buches sprengt die Maße einer Monographie und zeigt: In der Sowjetunion,  unserem verlorenen Gegenbild, spiegeln wir uns nach wie vor selbst. Von Stephan Reimertz. Karl Schlögel,… Weiterlesen »Millionen Tote für einen Kafka-Roman
Literatur

Die Schule der Trunkenheit

  Von Birgit Koß. „Betrunken sein kann jeder. Aber trunken? Sind nur Kenner“, heißt es in der Abschlussvorlesung der „Schule der Trunkenheit“, die in der Berliner Victoria Bar beheimatet ist. Diese Bar, 2001 eröffnet in der Potsdamer Straße, gilt als Hort für Trinkkultur und –sitte und steht auf der Independent-Liste der 50 besten Bars der… Weiterlesen »Die Schule der Trunkenheit

Der Elfenkönig der Deutschen Literatur

    Es gibt keine österreichische Literatur, es gibt eine deutsche Literatur in Österreich. Ihr König heißt Hugo von Hofmannsthal. Gesalbt war er mit humanistischer Bildung, und mit allen Wassern des modernen Marktes war er gewaschen. Neben Franz Grillparzer ist er der Lieblingsautor der adeligen Jugend Österreichs. Ein neues Handbuch resümiert das Werk des charismatischen… Weiterlesen »Der Elfenkönig der Deutschen Literatur

Zur Zukunft? – Bitte hier entlang

  Kirsten Kohlhaw schaut in den „Future Room“. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, in die Zukunft blicken zu können. Auch für Unternehmen ist die Frage, wie sich die Welt weiter dreht und welche Anforderungen unsere komplexen, volatilen und unsicheren Systeme an ihr jeweiliges Geschäftsmodell stellt, äußerst relevant. Mit dem von Zukunfts- und Trendforscher… Weiterlesen »Zur Zukunft? – Bitte hier entlang

Barbara Bleischs tiefe Gesellschaftsdebatte – Über Eltern, Zügel und Flügel

  Das erste auf ein größeres Publikum angelegte Werk der Schweizer TV-Moderatorin Barbara Bleisch lohnt eine genaue Betrachtung. Von Carsten Schmidt. Es ist immer spannend, Menschen zu beobachten, die sich außerhalb ihrer vermeintlichen Komfortzone bewegen, also sich etwa an Kulturtechniken versuchen, für deren Ausübung sie nicht bekannt sind. So war es faszinierend zu betrachten, wie… Weiterlesen »Barbara Bleischs tiefe Gesellschaftsdebatte – Über Eltern, Zügel und Flügel
42 Werkzeuge und ein Modell, mit denen Sie Komplexität meistern: „Reframe it!“

42 Werkzeuge und ein Modell, mit denen Sie Komplexität meistern: „Reframe it!“

Kein staubtrockenes Management-Buch findet Kirsten Kohlhaw. Andri und Gieri Hinnen erklären in ihrem Buch “Reframe it!”, das im Oktober 2017 bei Murmann Publishers erschienen ist, wie komplexe Dinge verständlich gemacht und vermittelt werden können. „Reframing“ ist der zentrale Begriff, was eine neue Strukturierung bzw. Rahmung von komplexen Problemen bedeutet, keine – das ist den Autoren-Brüdern… Weiterlesen »42 Werkzeuge und ein Modell, mit denen Sie Komplexität meistern: „Reframe it!“
„Flora. 3000 Jahre Pflanzendarstellung in der Kunst“

„Flora. 3000 Jahre Pflanzendarstellung in der Kunst“

  Malerei, Grafik, Holzschnitt, Lithografie, Fotografie, moderne Computertechnik – kaum eine Kunstform hat sich nicht mit der Darstellung von Pflanzen und Blumen beschäftigt. Was die Flora für Geschichte, Kunst und Wissenschaft bedeutete, trägt nun erstmals ein Bildband zusammen: In wunderschönen Bildern von Künstlern wie Ernst Haeckel, Pierre-Joseph Redouté, Albrecht Dürer, Leonardo da Vinci, Katsushika Hokusai,… Weiterlesen »„Flora. 3000 Jahre Pflanzendarstellung in der Kunst“
Renaissance der Vorurteile. Warum Peter Ustinovs letztes Buch auch heute noch aktuell ist

Renaissance der Vorurteile. Warum Peter Ustinovs letztes Buch auch heute noch aktuell ist

  Von Carsten Schmidt  Der vielsprachige, kosmopolitisch-geprägte Welt-Intellektuelle Peter Ustinov schrieb mehr als zwanzig Bücher. Sein letztes Buch „Achtung, Vorurteile“ beendete er 2003 wenige Monate vor seinem Tod. Es ist nicht nur das einzige Buch, welches Sir Peter auf Deutsch schrieb, sondern nach seinen Worten auch jenes, das ihm am Wichtigsten war: „Mehr als die… Weiterlesen »Renaissance der Vorurteile. Warum Peter Ustinovs letztes Buch auch heute noch aktuell ist
„Schafe. Ein Portrait“ von Eckhard Fuhr

„Schafe. Ein Portrait“ von Eckhard Fuhr

  Es hat etwas Tröstendes, das Schaf. Es ist Kuscheltier, friedlich, ein bisschen einfältig, sanftmütig und es hat etwas Eintöniges, glaubt man der „Schafe-zählen-Einschlafhilfe“. Es verziert idyllische Malereien, ist das Agnus Dei, verewigt in Schäferdichtung und –liedern. Grund für Eckhard Fuhr, sich das Tier ein wenig genauer anzusehen und hinter diese Fassade zu schauen und… Weiterlesen »„Schafe. Ein Portrait“ von Eckhard Fuhr
Tristan und Isolde – sprachlos. Ein Moment mit … Ulrich Drüner, Autor der neuen Biographie von Richard Wagner

Tristan und Isolde – sprachlos. Ein Moment mit … Ulrich Drüner, Autor der neuen Biographie von Richard Wagner

Kein anderer Komponist hat Autoren zum Schreiben provoziert wie Richard Wagner. So überschaut kaum einer die Flut der Wagner-Literatur. Die neue Biographie von Ulrich Drüner kann man jedoch in jedem Fall zu den Meisterwerken der Gattung rechnen. Stephan Reimertz trifft den Musiker, Musikwissenschaftler und -antiquar Ulrich Drüner Der 1943 im elsässischen Thann geborene Ulrich Drüner… Weiterlesen »Tristan und Isolde – sprachlos. Ein Moment mit … Ulrich Drüner, Autor der neuen Biographie von Richard Wagner
„Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann

Holen Sie sich das Glück zurück! Gewinnen Sie ein Buch „Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann

  Schreiben Sie noch bis zum Sonntag, 17. September, 19 Uhr, über die Kommentarfunktion, warum Sie das Buch interessiert und gewinnen Sie eines von zwei Büchern. Es entscheidet das Los*. Wieder ein bisschen Abenteuer in unseren Alltag bringen, Abwechslung von Alltagstrott? Die Lebens- und Auszeitexperten Beate und Olaf Hofmann haben keinen Ratgeber geschrieben, sondern ein… Weiterlesen »Holen Sie sich das Glück zurück! Gewinnen Sie ein Buch „Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann
Nie wieder Turnschuhe!

Nie wieder Turnschuhe!

»Herrscher oder Untertan / der Mensch fängt in den Schuhen an«, dichtete einst Stephan Reimertz. Hier nimmt sich der Autor einer Kleinen Philosophie des Schuhwerks an, die soeben in der Zürcher Midas Collection erschien. Die Sprache der Schuhe nennt Frank Berzbach seinen kurzen Abriss über jene ledernen Boote, in die wir unsere Füße zwängen. In… Weiterlesen »Nie wieder Turnschuhe!
„Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann

Holen Sie sich das Glück zurück. Es liegt direkt vor Ihrer Haustür: „Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann

  Rezension von Barbara Hoppe Wo sind sie geblieben, die Träume von Freiheit und Abenteuer? Von Nervenkitzel, vom  feinen Kribbeln auf der Haut, von Romantik und von den Überraschungen, die uns das Leben bietet? Wir leben im Hamsterrad, in der Routine unseres Alltags zwischen Job, Kindern und Beziehung, dass uns der Kopf schwirrt. Sich das… Weiterlesen »Holen Sie sich das Glück zurück. Es liegt direkt vor Ihrer Haustür: „Leben mit tausend Sternen“ von Beate und Olaf Hofmann