Interview

Berlin Art Week 2020: Mit Spaziergängen Kunst entdecken

Es ist das wichtigste Kunstevent Deutschlands: Seit über 15 Jahren lockt das Gallery-Weekend Berlin alljährlich Kunstinteressierte und Sammler aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt. Unzählige Galerien laden ein, unterschiedlichste Kunst und Kunstformen zu entdecken und Einblicke in die Kunstentstehung zu erhalten.
Doch wo soll man anfangen? Welche Galerien bieten was?
Und ist das Ganze überhaupt was für Leute, die nicht aus der Szene kommen?
„Man braucht keine Angst vor der Kunst zu haben“, meinen Romy und Masch von Kunstleben Berlin. Sie bieten während der Art Week Kunstspaziergänge an.

Der Monat der zeitgenössischen Musik lädt zu Experimenten ein

Bereits das Eröffnungskonzert überrollte die Zuhörer mit hypnotischen Klangspektren, einem Magma aus Klängen, Formen und Farben und einem Geflecht aus Komposition, Improvisation und Live-Elektronik. Und das war erst der Anfang.

Feuilletonscout sprach mit Lisa Benjes von von field notes / inm – initiative neue musik berlin e.V und Leiterin des Programms des Monats der zeitgenössischen Musik.

Das Rot der Revolution

Von Ronald Klein.

In der Helmstedter Straße im Berlin Stadtteil Wilmersorf befindet sich das weltweit einzige Lippenstiftmuseum, das der Starvisagist René Koch mehr als zehn Jahren aus der Taufe hob. Zuvor hatte er seine private Sammlung in der Galerie Lafayette in der Friedrichstraße ausgestellt. Die Resonanz war überwältigend.

Von Denkverstopfung verschont

Wenn ein Schnürelch auspackt, macht ein wahres Wort kein Mordsgetöse, denn die Zukunft ist jetzt früher hier als gestern. In diesem scheinbar unlogischen Satz sind drei Buchtitel des Berliner Lyrikers und Sozialtherapeuten Ralph Melas Große miteinander verzahnt.

Fran Ross OREO

Pieke Biermann und die Chuzpe von Fran Ross

Wer hat hier wen gefunden? Die Übersetzerin das Buch? Oder doch eher der Roman die Übersetzerin? Dieses wahnwitzige, sprachgewaltige, alle Tabus brechende Meisterwerk einer schwarzen jüdischen Autorin namens Fran Ross, die nur diesen einen Roman schrieb, gehört einfach zu der lebhaften, unkonventionellen Deutschen wie die… Weiterlesen »Pieke Biermann und die Chuzpe von Fran Ross

Fast ein Märchen Susanne Falk

Ein zauberhafter, literarischer Adventskalender, der die Vorweihnachtszeit versüßt: Susanne Falk „Fast ein Märchen“.

Stellen Sie sich vor, am Heiligabend steht das Christkind vor der Tür und Sie lassen es nicht herein. Oder dunkle Schatten kriechen über die Wände des Kinderzimmers, wo Sie über den Schlaf des Kleinen wachen. Oder Sie vergessen, vor lauter Weihnachten und zu vielen Kindern,… Weiterlesen »Ein zauberhafter, literarischer Adventskalender, der die Vorweihnachtszeit versüßt: Susanne Falk „Fast ein Märchen“.

„Nicht nur jedes einzelne Lied malt uns eine Geschichte, sondern sie alle zusammen malen in meiner Phantasie ein großes Gemälde mit allen möglichen Farben.“

Die Sopranistin Kateryna Kasper und Pianist Hilko Dumno entführen auf ihrem aktuellen Album den Zuhörer in Kinder- und Märchenländer. Barbara Hoppe sprach mit der Sängerin. Feuilletonscout: Es geht in erster Linie nicht um „Berühmtheit“ oder „Perfektionismus“, sondern ums Humane, Originelle, Individuelle, heißt es in den… Weiterlesen »„Nicht nur jedes einzelne Lied malt uns eine Geschichte, sondern sie alle zusammen malen in meiner Phantasie ein großes Gemälde mit allen möglichen Farben.“