Eine einsame Hütte im Wald

Romy Hausmann schreibt mit „Liebes Kind“ spannend mit Luft nach oben. Von Barbara Hoppe. Dieser Thriller hat so viele unerwartete Wendungen und Winkelzüge, dass man besser darüber schweigt als zu viel zu verraten. Die Autorin, Romy Hausmann, war mit 24 Jahren schon Redaktionsleiterin bei einer Münchner Fernsehproduktion. Irgendwann war es genug, die vielen Geschichten, die […]

„Ein Doppelgänger“ von Theodor Storm in neuem Gewand. Ein Glücksfall.

Rezension von Barbara Hoppe. Es ist eine besonders grausame Ironie, wenn man John Glückstadt genannt wird, doch das Unglück einen auf Schritt und Tritt verfolgt. In seiner späten Novelle „Ein Doppelgänger“ aus dem Jahr 1880 erzählt Theodor Storm von jenem John, der eigentlich Hansen heißt, der aufgrund einer Jugenddummheit sechs Jahre Zuchthaus in Glückstadt absitzen […]

„tl;dr. – too long; didn’t read“ oder die Versuchung des Flüchtigen. Eine Betrachtung anlässlich der re:publica 2019

Von Barbara Hoppe. Wahrscheinlich ist dieser Text zu lang. Zu lang für unsere zunehmend verkürzte Aufmerksamkeitsspanne und zu lang für das Internet sowieso. Also ist Vorsicht geboten. Wer sich allerdings traut, kann ab hier knapp 9.000 Zeichen lesen: Letzte Woche fand die 13. re:publica statt. Auf der Kult-Konferenz rund um das Internet und die digitale […]

Der 0. Fall von Maigret ist erstmals auf Deutsch erschienen. „Maigret im Haus der Unruhe“ ist vielleicht der beste.

Von Barbara Hoppe. Es ist die einzigartige Atmosphäre, die George Simenon mit nur wenigen Worten zu kreieren vermag. Eine Straße, eine Person, ein Hauseingang, ein Blick auf das Wetter und schon ist sie da, diese ganz besondere Stimmung, die einen Maigret-Roman so unverwechselbar macht und weswegen wir die Geschichten um diesen großen, schweren Kommissar mit […]