Kategorie Archiv:

Archive of posts published in the category: Literatur

Feel the Groove: Der Krimi „Der weiße Affe“ von Kerstin Ehmer swingt durchs Berlin der zwanziger Jahre

  Berlin in den zwanziger Jahren. Während die Stadt auf der einen Seite brummt, die Nacht zum Tag macht und die Grenzen der sexuellen Freizügigkeit ausprobiert, leben im Scheunenviertel die Menschen beengt und in größter Armut. Dazwischen blitzen erste antisemitische Äußerungen auf, konspirative…

Herzlichen Glückwunsch!

Sabine aus Berlin hat das Buch „Die Insel der Freundschaft“ von Durian Sukegawa gewonnen. Viel Lesevergnügen!

Sternstunden der Literatur und Musik – auch für Blinde und Sehbehinderte

Sternstunden der Literatur und Musik – auch für Blinde und Sehbehinderte

  FEUILLETONSCOUT unterstützt die Arbeit der Deutschen Zentralbibliothek (DZB) für Blinde und bittet einmal im Jahr um eine Spende für die gemeinnützige Arbeit des Fördervereins der DZB. Was für viele Menschen ganz normal ist, auf das müssen Blinde und Sehbehinderte häufig verzichten: Der…

Märchenhaft und zeitlos schön

Märchenhaft und zeitlos schön

  Die Illustrationen von Renate Wacker sind das Sahnehäubchen auf der romantischen Erzählung „Undine“ und machen daraus ein bezauberndes Büchlein. Seit Friedrich de la Motte Fouqué 1811 seinen Elementargeist Undine in die Welt entließ, verzaubert die Nixe ihre Leser. In tiefster Romantik verwurzelt,…

Am Nikolaustag verlost Feuilletonscout „Die Insel der Freundschaft“ von Durian Sukegawa

Poesie, Melancholie und ein Hauch von Mystik: Durian Sukegawa „Die Insel der Freundschaft“

  Durian Sukegawa ist ein Meister der leisen Töne, ein Poet der Prosa. In seinem zweiten Roman „Die Insel der Freundschaft“ schildert er, wie drei junge Menschen auf einer Insel in Japan gemeinsam ihre Bestimmung im Leben finden. Es ist ein bewegendes und…

Gleich live im Feuilletonscout: lit.Crime 2017 mit Emma Garnier

Live im Feuilletonscout: Vier Tage Hochspannung mit der lit.Crime

  In wenigen Minuten beginnt an dieser Stelle der Livestream von der lit.Crime 2017. (Um 19 Uhr die Seite evtl. noch einmal neu laden). Heute: „Grandhotel Angst“ von Emma Garnier Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die…

lit.Crime 2017: Heute Abend im Feuilletonscout Emma Garnier

Live im Feuilletonscout: Vier Tage Hochspannung mit der lit.Crime

  Emma Garnier schreibt Krimis, die immer unter den Top 10 auf der Bestenliste sind. Mit dem Buch „Grandhotel Angst“ verarbeitet sie die Geschichte eines alten Hotels, auf das sie zufällig in Italien stieß und erfand dafür das Pseudonym Emma Garnier. Krimi-Blogger und…

Gleich live im Feuilletonscout: lit.Crime 2017 mit Wulf Dorn

Live im Feuilletonscout: Vier Tage Hochspannung mit der lit.Crime

  In wenigen Minuten beginnt an dieser Stelle der Livestream von der lit.Crime 2017. (Um 19 Uhr die Seite evtl. noch einmal neu laden). Heute: „Die Kinder“ von Wulf Dorn Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern…

lit.Crime 2017: Heute Abend im Feuilletonscout Wulf Dorn

Live im Feuilletonscout: Vier Tage Hochspannung mit der lit.Crime

  Wulf Dorn, Jahrgang 1969, hatte 20 Jahre in einer psychiatrischen Klinik gearbeitet, bevor er mit dem Schreiben anfing. Um 19 Uhr spricht er mit Krimi-Blogger und Journalist Güner Keil über seinen jüngsten Krimi „Die Kinder“. Aus dem Klappentext des Verlags: Auf einer…

Blogverzeichnisse