Kategorie Archiv:

Archive of posts published in the category: Stephan Reimertz

Der steile Weg zu den Marmorklippen

Der steile Weg zu den Marmorklippen

  Ernst Jüngers Dichtung Auf den Marmorklippen erscheint literarisch als Nebenwerk zwischen den surrealistischen Prosaskizzen Das abenteuerliche Herz und dem epochalen Tagebuch Strahlungen. Die Zeitgenossen lasen die Parabel vor allem als Angriff auf den Nationalsozialismus. Der Autor selbst sah seine Erzählung als Metapher…

Ein Moment mit … Immanuel Kant, ordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Königsberg

Ein Moment mit … Immanuel Kant, ordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Königsberg

  In seiner Prinzipienreiterei ist er ebenso ein echter Ostpreuße wie in seinem delikaten Humor und seinem sicheren Geschmack: Prof. Dr. Immanuel Kant. Aber wie fühlt sich der Erkenntnistheoretiker, Ethiker und Universalist im heutigen Kaliningrad? Und was würde ihn glücklich machen? Die unbedarften Fragen…

Tagestipp: Katharina Müller spielt mit ihrem Zentaur Quartett Arsen Babajanyan in München

Tagestipp: Katharina Müller spielt mit ihrem Zentaur Quartett Arsen Babajanyan in München

  Gerade hat Katharina Müller am Theater in Plauen-Zwickau mit Monteverdis „L’Orfeo“ und ihrem dafür neu komponierten Bacchantinnen-Finale Erfolge gefeiert, steht sie bereits wieder in München auf der Bühne. Dort spielt sie heute Abend mit ihrem Zentaur Quartett Kompositionen von Arsen Babajanyan im Prüfungskonzert…

Waldgang im Haus der Kunst in München

Waldgang im Haus der Kunst in München

  Die russische Künstlerin Polina Kanis schickt einen verletzten Jüngling in den Wald. Der Kolumbianer Oscar Murilla folgt der Blutspur von Joseph Beuys. Und das Haus der Kunst zeigt wieder einmal seine Wunde. Von Stephan Reimertz Das Haus der Kunst in München, erbaut 1933…

Viktoria und ihr Husar erobern München

Viktoria und ihr Husar erobern München

  Das Gärtnerplatztheater rekonstruiert die Operette von 1930. In seiner Nähe zu Film, Jazz, Schlager, Folklore, Revue und einer Vorahnung des Fernsehens ist die Komposition von Paul Abraham der Inbegriff moderner Operette und kommt heute wieder bei der Jugend gut an. In München…

Mozartwoche Salzburg 2018: John Eliot Gardiner und die singende Fee

John Eliot Gardiner und die singende Fee

  Der Pionier des historischen Orchesterklangs erkundet mit seinen  English Baroque Soloists und drei inspirierenden jungen Musikern geheime Übergänge zwischen Oper, Symphonie und Konzert im Werk von Wolfgang Amadeus Mozart. Von Stephan Reimertz John Eliot Gardiner erscheint wie ein gelehrter deutscher Herzog. Wenn er…

Mozartwoche Salzburg 2018: Die klingende Dissertation, oder: Thesen in c-Moll

Mozartwoche Salzburg 2018: Die klingende Dissertation, oder: Thesen in c-Moll

  Ein glanzvolles Konzert mit internationalen Interpreten aufzuführen –  das reicht Sir András Schiff nicht. Lieber überrascht der ungarische Klavier-Philosoph mit musikwissenschaftlichen Fragestellungen, die Spieler und Zuhörer in neue Perspektiven treiben. Bei der Mozartwoche in Salzburg kontrastierte er Bach und Mozart im Zeichen…

Mozartwoche Salzburg 2018: Mordanschlag auf Mozart

Mordanschlag auf Mozart

  Joseph II. sah Mozarts Singspiel Die Entführung aus dem Serail als den Beginn einer deutschen Nationaloper vor. In der Salzburger Mozartwoche präsentiert René Jacobs das Werk in revolutionärer Klanggestalt. Doch die Inszenierung gerät zum Abgesang auf das Regietheater und reißt die ganze…

Mozartwoche Salzburg 2018: Auftakt mit Kronjuwelen

Mozartwoche Salzburg 2018: Auftakt mit Kronjuwelen

  Die Mozartwoche in Salzburg gehört zu den Scheitelpunkten der europäischen Musikfestspiele. Für die diesjährige Eröffnung hat sich die Stiftung Mozarteum etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zwei Violinen und eine Viola aus dem Besitz Mozarts spielten Themen aus der Entführung aus dem Serail. Näher…

Blogverzeichnisse