Feuilletonscout

Menschen im Museum. Kolumne von Susanne Falk

Menschen im Museum: “Mårbacka”

Ich war vier, als ich beschloss Schriftstellerin zu werden. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich weder lesen noch schreiben und die Anzahl der Bücher, die ich kannte, bewegte sich in sehr überschaubarem Rahmen. Doch ein Museumsbesuch änderte alles.
Fast ein Märchen Susanne Falk

Ein zauberhafter, literarischer Adventskalender, der die Vorweihnachtszeit versüßt: Susanne Falk „Fast ein Märchen“.

Stellen Sie sich vor, am Heiligabend steht das Christkind vor der Tür und Sie lassen es nicht herein. Oder dunkle Schatten kriechen über die Wände des Kinderzimmers, wo Sie über den Schlaf des Kleinen wachen. Oder Sie vergessen, vor lauter Weihnachten und zu vielen Kindern, eines zu beschenken! Susanne Falk schenkt berühmten Persönlichkeiten der Weltgeschichte,… Weiterlesen »Ein zauberhafter, literarischer Adventskalender, der die Vorweihnachtszeit versüßt: Susanne Falk „Fast ein Märchen“.
Film Kulturmagazin Feuilletonscout

Neu im Kino: „Bis dann mein Sohn“

Inhalt: An einem schönen Tag ertrinkt der Sohn von Liu Yaojun und Wang Liyun in dem Rückhaltebecken eines Stausees. Zurück bleibt sein traumatisierter Freund, der den Tod nicht verhindern konnte, dessen Eltern, die immer noch Schuldgefühle plagen und ein Ehepaar, dass sich in Chinas Ein-Kind-Politik mühsam ein neues Familienleben mit einem Adoptivsohn in einer anderen… Weiterlesen »Neu im Kino: „Bis dann mein Sohn“
Sehnsucht Klavier Blume

„Und hab‘ so große Sehnsucht doch…“ Lieder und Balladen von Helen Buchholtz

Fast wäre der künstlerische Nachlass der Helen Buchholtz, 1877 geborene südluxemburgische Komponistin, im Kamin gelandet. Wäre da nicht ihr cleverer Neffe François Ettinger gewesen, der die bereits in Säcke verpackten Partituren nach Ihrem Tod 1953 rettete und in zwei Koffern bei sich zu Hause aufbewahrte...
Menschen im Museum. Kolumne von Susanne Falk

Menschen im Museum: “Aller Herren Häuser”

Wer in direkter Nähe zu Schloss Schönbrunn lebt, für den sind Schlösser, mögen sie auch noch so groß und protzig daherkommen, etwas ganz Normales. Schönbrunn gehört irgendwie zu unserem Alltag dazu. Wir fahren tagtäglich mit der Straßenbahn daran vorbei zur Schule und wir füttern hin und wieder die verwöhnten Eichhörnchen...