Rezension

frau mit techni-gehirn

Spa mit Ursuppe: „Singularity – A Space Opera for Young Voices“

Einsteins Relativitätstheorie und Plancks Quantentheorie sind interdependent, zugleich theoretische Konkurrenzkonzepte, die ebenso schwer vereinbar scheinen wie die konkurrierenden Theorien über den Anfangsimpuls aus der Singularität heraus. Nun hat sich die Bayerische Staatsoper an der Diskussion beteiligt. Im Cuvilliés’schen Theater zu München wurde die vorläufige Lösung aller Probleme vorgestellt: Singularity – A Space Opera for Young Voices. Von Stephan Reimertz.

haeuser-stade-am-wasser

Piggeldy und Frederick sind 50

Ein Ausstellungsbesuch im Kunsthaus Stade von Birgit Koß.

Wer sie kennt, der liebt sie und erinnert sich an die beiden Brüder Piggeldy und Frederick – ein kleines und ein großes Schwein – nicht zuletzt wegen der eingängigen Namen. Unermüdlich wandern die beiden über den Deich in der…

Die Menschheit hungert nach Schönheit und Liebe. Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra spielen Tschaikowski und Richard Strauss

La Clemenza di Cecilia. Pfingstfestspiele in Salzburg

Pfingstwunder in Salzburg: Schon 2003 und 2017 war Mozarts Titus bei den Salzburger Festspielen ein großer Erfolg. Auch die gesundheitsamtlich verfügte Schrumpf-Inszenierung der Pfingstfestspiele 2021 begeistert das Publikum. Im Mittelpunkt: Die unverwüstliche Cecilia Bartoli. Von Stephan Reimertz. Das gibt es nur in Salzburg: Eine Königin… Weiterlesen »La Clemenza di Cecilia. Pfingstfestspiele in Salzburg