Barbara Hoppe

Siena im Zweiten Weltkrieg: „Niemand weiß, dass du hier bist“ von Nicoletta Giampietro

Rezension von Barbara Hoppe. Es gibt Bücher, die katapultieren einen bereits mit den ersten Sätzen in die Kindheit und Jugendzeit zurück, als man die Sonntage auf der Couch liegend verbrachte, abgetaucht in die Geschichte eines dicken Wälzers. So ein Buch ist „Niemand weiß, dass du hier bist“ von Nicoletta Giampietro. Jugendbuch oder doch für Erwachsene?… Weiterlesen »Siena im Zweiten Weltkrieg: „Niemand weiß, dass du hier bist“ von Nicoletta Giampietro
Film Kulturmagazin Feuilletonscout

Neu im Kino: Die französische Krimikomödie “Der unverhoffte Charme des Geldes”

Inhalt Pierre-Paul ist Doktor der Philosophie. Geld kann er damit nicht verdienen. Und so verdingt er sich in Montreal als Paketzusteller. Eines Tages fällt dem kritischen Linken und Kapitalismusverächter eine Tasche voll Geld aus einem Banküberfall vor die Füße. Die Versuchung ist groß und noch bevor die Polizei da ist, liegt die Tasche schon im… Weiterlesen »Neu im Kino: Die französische Krimikomödie “Der unverhoffte Charme des Geldes”
Pierre Boulez Saal / Gold Projections / Joe Ramirez

Enjoy the silence: „Gold Projections“ von Joe Ramirez

Im Berliner Pierre Boulez Saal erhält Stille eine neue Dimension. Rezension von Barbara Hoppe. Bilder fließen in- und übereinander. Wie ein Traum ziehen sie einen  hinein in eine Welt zwischen Mystik und Wirklichkeit. „Somnia“ heißt der eine Film, „Vermilion“ der andere, die auf zwei menschengroßen  – in einem aufwändigen manuellen Verfahren nach einer Renaissance Technik… Weiterlesen »Enjoy the silence: „Gold Projections“ von Joe Ramirez

Heiter bis wolkig: „Schloß Gripsholm“ von Kurt Tucholsky

Die illustrierte Neuauflage ist ein Muss für alle Freunde schöner Bücher und heiterer Geschichten. Von Barbara Hoppe. Es ist und bleibt ein Klassiker, der bezaubert. Mit „Schloß Gripsholm“, entstanden 1931, als die dunklen Wolken am deutschen Horizont bereits zu sehen waren, gelingt Kurt Tucholsky ein leichtfüßiges, graziöses Jeu d’amour unter schwedischer Sonne. Hier, wo Kurt… Weiterlesen »Heiter bis wolkig: „Schloß Gripsholm“ von Kurt Tucholsky
Literatur

Mein Feind, der Klon

Marie Darrieussecq schreibt eine beklemmende Dystopie. Rezension von Barbara Hoppe. Es ist eine düstere Welt, die Marie Darrieussecq in ihrem neuen Roman „Unser Leben in den Wäldern“ heraufbeschwört. Eine Dystopie, in der nur in der Offline-Welt die Wälder rauschen. Ein Ort, zu dem sich die Rebellen geflüchtet haben. Diejenigen, die der  totalitären Überwachung durch implantierte… Weiterlesen »Mein Feind, der Klon