Selbstporträt der Oper als Echtzeit-Hausfrau

L’heure espagnole von Maurice Ravel am Gärtnerplatztheater in München. Von Stephan Reimertz. Einen Ehemann, zwei Liebhaber und einen muskelbepackten Verehrer – welche Frau träumt nicht von einem solchen Kleeblatt? Concepción, Gattin des Uhrmachermeisters Torquemada, denkt den ganzen Tag nur an das Eine. »Das ist meine Welt und sonst gar nichts«, könnte sie mit Lola-Lola singen. […]

Für Kurzentschlossene: Konzertkarten für Geigenvirtuose Emmanuel Tjeknavorian zu gewinnen!

Schreiben Sie bis Sonntag, 12. Mai, 9 Uhr, in die Kommentarfunktion, warum Sie bei dem Konzert am 13. Mai in Berlin dabei sein möchten!* Kaum ein anderer junger Musiker hat in der letzten Zeit so viel Furore gemacht wie der 23-jährige Geiger EMMANUEL TJEKNAVORIAN aus Wien. Einer iranisch-armenischen Musikerfamilie entstammend wurde er mit 15 Jahren […]

Märchenhaft: „Ein Engel in der Nacht“. Eine musikalische Erzählung, geschrieben und erzählt von Cornelia Funke und der Musik von Luna Pearl Woolf

Von Ingobert Waltenberger. „Da hört ihr das? Ein Flüstern von Flügeln in der Stille der Nacht. Sie kommen. Mit Federn so weiß wie Schnee und Gesichtern aus Mondlicht. Engel.“ Es wird vielen Müttern so gehen: Sich eine Musikaufnahme mit Wiegenliedern herbeisehnen, wenn die Kleinen und Allerkleinsten ins Bett müssen. Das Schlafengehen der Kinder ist in […]

Musik für das Osterspiel in Springhead: „Love is come again“

Von Ingobert Waltenberger. Die dramatische Nacherzählung der Auferstehungsgeschichte mittels unterschiedlicher Musikstile und häufiger Fokus- und Perspektivenwechsel, zusammengehalten durch den schöpferischen Weitblick von Mutter und Sohn (Gardiner) aus Dorset Booklet. Der große englische Meister Alter Musik, Sir John Eliot Gardiner, legt sein bisher wohl persönlichstes, seiner Mutter Marabel Gardiner gewidmetes Osteralbum vor. Es enthält eine subjektive […]

Ein ideales (Oster-)Album für alle angestammten Freunde Alter Musik

„Die heiligsten Gliedmaßen unseres leidenden Jesu in demütigster Verehrung von ganzem Herzen besungen und dem angesehenen Herr Gustav Düben, Musikdirektor Seiner allerdurchlauchtigsten Majestät des Königs von Schweden gewidmet.“ (Dieterico Buxtehude) Von Ingobert Waltenberger. Diese als Zyklus von sieben Kantaten angelegte magisch schöne Komposition will in chorischen und solistischen Gesängen jeweils ein bestimmtes Glied vom Körper […]

Tastenpoetin und Klangträumerin: die spanische Pianistin Judith Jáuregui

Von Ingobert Waltenberger. Soeben ist ihre neue CD „Pour le tombeau de Claude Debussy“ bei Ars Production in der Reihe „Imperial in Concert“ erschienen. Live vom 4. Oktober 2018 aus dem geschichtsträchtigen und ehrwürdigen Hotel Imperial an der Wiener Ringstrasse, überzeugt die aus dem Baskenland stammende Pianistin Judith Jáuregui mit einer quasi symphonischen Hommage an […]

Fliegende Bilder und Tänzer. „Flying Pictures“ nach Modest Mussorgsky

Die Halle bebt, das Publikum ist euphorisch. Das Museum für Gegenwart in Berlin, der Hamburger Bahnhof, ist Schauplatz der „Flying Pictures“ nach Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“.  Von Barbara Hoppe. Während der Ouvertüre werden leuchtende Bilderrahmen herabgelassen, umtanzt von zwei Männern mit weißen Handschuhen. Sie bereiten die Ausstellung vor. Das letzte Staubkörnchen wird anmutig fortgewischt. Der […]