Barbara Hoppe

Heiter bis wolkig: „Schloß Gripsholm“ von Kurt Tucholsky

Die illustrierte Neuauflage ist ein Muss für alle Freunde schöner Bücher und heiterer Geschichten. Von Barbara Hoppe. Es ist und bleibt ein Klassiker, der bezaubert. Mit „Schloß Gripsholm“, entstanden 1931, als die dunklen Wolken am deutschen Horizont bereits zu sehen waren, gelingt Kurt Tucholsky ein leichtfüßiges, graziöses Jeu d’amour unter schwedischer Sonne. Hier, wo Kurt… Weiterlesen »Heiter bis wolkig: „Schloß Gripsholm“ von Kurt Tucholsky
Literatur

Mein Feind, der Klon

Marie Darrieussecq schreibt eine beklemmende Dystopie. Rezension von Barbara Hoppe. Es ist eine düstere Welt, die Marie Darrieussecq in ihrem neuen Roman „Unser Leben in den Wäldern“ heraufbeschwört. Eine Dystopie, in der nur in der Offline-Welt die Wälder rauschen. Ein Ort, zu dem sich die Rebellen geflüchtet haben. Diejenigen, die der  totalitären Überwachung durch implantierte… Weiterlesen »Mein Feind, der Klon
Literatur

Es lebe der Briefroman! Gérard Salem „Du wirst an dem Tag erwachsen, an dem du deinen Eltern verzeihst“

Der im letzten Jahr verstorbene Psychiater Gérard Salem schreibt die Geschichte einer Familie betörend menschlich. Von Barbara Hoppe. Wenn man es polemisch ausdrücken möchte, dann schreiben die einen die „Buddenbrooks“ und die anderen einfach nur einen klugen Briefroman. Was nichts anderes heißen soll, als dass man auch in kurzer, knapper Form das gesamte Panorama einer… Weiterlesen »Es lebe der Briefroman! Gérard Salem „Du wirst an dem Tag erwachsen, an dem du deinen Eltern verzeihst“
Literatur

Albtraum-Ängste einer Familie

Karin Ernst spricht in „Überflieger“ all jenen aus der Seele, die von Helikopter-Eltern und Super-Familien genug haben. Rezension von Barbara Hoppe. Wohl jeder hat es schon einmal erlebt: Man geht durch den Supermarkt und vor einem läuft eine Mutter mit ihrem Kind, das höchstens fünf Jahre alt ist, und spricht mit ihm als wäre es… Weiterlesen »Albtraum-Ängste einer Familie

Psalme des Schweigens und Schmetterlingsliebhaber

Violinistin Zhi-Jong Wang schlägt die Brücke zwischen modernen Kompositionen, klassischer chinesischer Musik und europäischer Klassik. Rezension von Barbara Hoppe.   Ist es Filmmusik, eine klassische chinesische Oper oder einfach nur märchenhaft schön? Wer die „Butterfly Lovers“ der chinesischen Komponisten He Zhanhao (geb. 1933) und Chen Gang (geb. 1935) zum ersten Mal hört, wird unweigerlich still.… Weiterlesen »Psalme des Schweigens und Schmetterlingsliebhaber
Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Classic Open Air 2019

Vom 4. bis zum 8. Juli geben sich E- und U-Musik am Gendarmenmarkt zum 28. Mal ein Stelldichein. Von Barbara Hoppe. First Night – Berlin, Berlin! Es war 1821, als die ersten Klänge des „Freischütz“ von Carl Maria von Weber im damaligen Königlichen Schauspielhaus Berlin in ihrer Welturaufführung erklangen. Am 4. Juli hört man sie… Weiterlesen »Classic Open Air 2019

Von Mythen und Wahrheit: „An den Mauern des Paradieses“

Von Barbara Hoppe. Kürzlich stellte ein Autor einer befreundeten Literaturrezensentin und mir die Frage, inwieweit das Wissen um den Autor die Wahrnehmung des Textes und die anschließende Rezension beeinflusse bzw. ob ein Wissen um den Autor überhaupt notwendig sei, um eine vernünftige Literaturkritik zu schreiben. Meine Kollegin, eine Ethnologin, befand es als extrem wichtig, denn… Weiterlesen »Von Mythen und Wahrheit: „An den Mauern des Paradieses“