Museum Barberini

„Rembrandts Orient“ im Museum Barberini

Mit Wänden in Altmeister-Grün empfängt das Museum Barberini in Potsdam seine Besucher. Nach Monaten, in denen das Museum schließen musste, präsentiert sich das Haus mit seiner neuen Ausstellung „Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts“ und katapultiert seine Besucher gleich doppelt in lang vermisste Sphären…

deutschland Bayern

Edward Elgar: „Partsongs. From the Bavarian Highlands“

„Zünftige“ Musik aus Bayerns Bergen und das noch von einem Engländer romantisch in chorische Akkorde gesetzt. Wie das wohl klingen mag? Noch dazu, wenn die Ehefrau des Komponisten, Frau Alice Elgar, die Texte des sechsteiligen Liederzyklus „From the Bavarian Highlands“ für gemischten Chor und Klavierbegleitung selber nach oberbayrischen „Volksweisen“ gedichtet bzw. übersetzt hat. Der BR-Chor unter Howard Arman führt es gekonnt vor.

Muhammad Ali

Was Muhammad Ali, Joe Frazier und der Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb verbindet

Ein ungewöhnlicher Rückblick auf bewegte Zeiten.

Am 8. März 1971, trafen im Madison Square Garden in New York zwei bisher unbesiegte Schwergewichtsboxer aufeinander: Muhammad Ali und Joe Frazier. Die Begegnung ging als »Fight of the Century« in die Geschichte ein. Genau dreißig Jahre später schilderte der Schriftsteller Stephan Reimertz, Autor der Feuilletonscout-Redaktion, den Kampf in seinem Roman »Papiergewicht« und erlebte die Arbeit daran selbst wie einen Boxkampf.

Menschen mit Musik

Menschen mit Musik: „Ein Zimmer voll Musik“

Kolumne von Susanne Falk.

Ein guter Film braucht drei Dinge: Ein gutes Buch, ein gutes Buch, ein gutes Buch. Behauptete einst Billy Wilder. Nun bin ich zwar Buchautorin, aber ich möchte dem doch vehement widersprechen. Ein Film braucht natürlich noch viel mehr, um wirklich gut zu sein. Das wusste selbstverständlich auch der große Billy Wilder. Neben guten Schauspielerinnen und Schauspielern, einer guten …

Gesualdo

Mythenumrankt mit kühnsten Harmonien: Carlo Gesualdo

Rezension von Ingobert Waltenberger.

Das 2002 gegründete britische Vokalensemble Exaudi ist auf vokale Kammermusik der späten Renaissance und zeitgenössischer Komponisten spezialisiert. Frei nach dem Motto: je wilder, desto besser. Die neue CD haben sie meisterlichen Werken des mythenumrankten Carlo Gesualdo, Prinz von Venosa, gewidmet. Mit 24 Jahren hat er aus Eifersucht kurzerhand seine Ehefrau umgebracht.