Kino total

  Wenn Menschen nach 35 Jahren das erste Mal wieder Kino im eigenen Land erleben dürfen, ist das im Grunde genommen ein Trauerspiel in Bezug auf die vergangenen Jahre. Gleichzeitig jedoch vielleicht ein Start in eine neue Zeit. In Saudi-Arabien war es am…

„Kühles Licht und weite See. Niederländische Meisterzeichnungen und ihre Restaurierung“ in der Kunsthalle Bremen

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe. Wer sich entschließt, die famose Ausstellung „Tulpen, Tabak, Heringsfang“ dieser Tage in der Kunsthalle Bremen zu besuchen, sollte ein bisschen mehr Zeit einplanen. Denn nicht nur erstrahlen fünf Räume des schönen  Museums im „Goldenen Zeitalter Niederländischer Malerei“, sondern…

Gezeichnet von Brüchen: Das Leben und Werk von Arthur Lourié. Christian Erny nimmt uns mit auf eine Entdeckungstour

  Ein Konzertbesuch von Barbara Hoppe. Zart, wie der Name es sagt, erklingen die „Cinq Préludes Fragiles Op. 1“ von Arthur Lourié an diesem Abend im Berliner Piano Salon Christophori. Christian Erny erweckt die in den Jahren 1908 bis 1910 komponierten Stücke zum…

Ein gewittriges Familienpuzzle – verstörend und erzählerisch höchstspannend: “Gewitterschwimmerin” von Franziska Hauser

Eine Rezension von Carsten Schmidt. Franziska Hauser hat sich als Buch-Autorin sowie Fotografin und Redakteurin für das „Magazin“ und andere Medien bereits einen Namen gemacht. Im Herbst 2017 gründete sie in Berlin die Lesebühne DEO mit Kirsten Fuchs und Susanne Schirdewahn. Sechs Jahre arbeitete…

„Tulpen, Tabak, Heringsfang“

  Das Goldene Zeitalter niederländischer Malerei strahlt in der Bremer Kunsthalle. Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe. Es ist die bedeutendste Gruppe niederländischer Gemälde, die der Kunstverein Bremen je erhielt. Die großartige Sammlung von 32 Werken ist ein Geschenk des Bremer Kaufmanns Carl Schünemann.…

!Tipp: Transzendentale Sprach-Kunst: Haruki Murakami „Die Ermordung des Commendatore“, Band 2

  Rezension von Barbara Hoppe. Wir erinnern uns an Band 1: Ein Maler, von seiner Frau verlassen, hat sich in das Haus des ehemaligen, sehr berühmten, Nahonga-Malers Tomohiko Amada, der Vater eines Freundes, zurückgezogen. Hier in den Bergen versucht der Namenlose Ich-Erzähler, zur…

Neu im Kino: „3 Tage in Quiberon“

  1981 in Quiberon. In dem Bretagne-Hafenstädtchen haben sich für drei Tage Romy Schneider (Marie Bäumer) und ihre Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) einquartiert. Die 42-jährige Schauspielerin will hier entgiften, will auf Alkohol und Tabletten verzichten. Als Ersatz hat Hilde Mozartkugeln und Wurst besorgt.…

Eine zeitlose Geschichte: Yi Meng Wu “Yaotaos Zeichen”

  Rezension von Barbara Matter Yi Meng Wu, die als neunjährige mit ihren Eltern aus Shanghai ins Ruhrgebiet kam, kennt den Wechsel von einer Kultur in eine andere. Und so spielt „Yaotaos Zeichen“ auch in zwei Kulturen: China und Frankreich, genauer: Peking und…

Mit Theodor Fontane rufen wir zum „Tag der Birne“ auf zu mehr Großzügigkeit! Gewinnen Sie Köstlichkeiten rund um die Birne

  Am 22. April ist der Tag der Birne. Er steht für Großzügigkeit, Mitmenschlichkeit und Toleranz. Und wer hätte dies nicht schöner ausdrücken können als der große Theodor Fontane (1819 – 1898) mit dem wohl berühmtesten Gedicht zur Birne, das je geschrieben wurde:…

Blogverzeichnisse