Barbara Hoppe

Ein Moment mit … Heinz Aeschlimann, Unternehmer und Bildhauer, und Donka Angatscheva, Pianistin

Am Sonntag, dem 11.März vereinen sich Musik und Bildende Kunst zu einem besonderen Ereignis im Salon Razumovsky in Wien: Donka Angatscheva musiziert ausgesuchte Werke von Franz Liszt, während gleichzeitig Skulpturen aus dem Zyklus „The Composer“ von Heinz Aeschlimann zu sehen sind. Barbara Hoppe sprach mit… Weiterlesen »Ein Moment mit … Heinz Aeschlimann, Unternehmer und Bildhauer, und Donka Angatscheva, Pianistin

Nicht Noir, sondern Grau: Fuminori Nakamura „Die Maske“

  Rezension von Barbara Hoppe Es scheint, als liebten Japaner einsame Helden.Bei Murakami, Kawakami, Fujiwara finden wir sie und nun auch bei Fuminori Nakamura. Seinen Protagonisten trifft es besonders hart. Hineingeboren in den undurchsichtigen und zwielichtigen Kuki-Clan, wächst der kleine Fumihiro ohne Liebe, dafür mit… Weiterlesen »Nicht Noir, sondern Grau: Fuminori Nakamura „Die Maske“

Anne Reineckes Romandebüt ist leicht wie ein warmer, zarter Sommerregen

  “Leinsee” erfrischt und hinterher blüht und grünt und duftet die Welt ein kleines bisschen mehr. Rezension von Barbara Hoppe Als Karl an den Ort zurückkehrt, an dem seine Eltern glücklich waren, gibt es diese schon fast nicht mehr. Das erfolgreiche Künstlerehepaar Ada und August Stiegenhauer, das… Weiterlesen »Anne Reineckes Romandebüt ist leicht wie ein warmer, zarter Sommerregen

Vor 50 Jahren starb der Prager Frühling

  Sandra Brökel hat ein sehr persönliches Buch geschrieben, in dem uns das hohe Gut der Freiheit zu Herzen geht. Von Barbara Hoppe Was darf die Freiheit kosten? Wieviel Täuschung rechtfertigt sie? Wie eine heiße Welle durchströmen diese Fragen Dr. Pavel Vodák zu einem Zeitpunkt,… Weiterlesen »Vor 50 Jahren starb der Prager Frühling

Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe Es gibt noch eine Chance: Wer die meisterhafte Beckmann-Ausstellung in der Bremer Kunsthalle verpasst hat, sollte sich auf den Weg nach Potsdam machen. Das „Welttheater“ gastiert bis Juni im Museum Barberini. In fünf großen Sälen präsentiert die Schau die… Weiterlesen »Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

Jazz in den Weiten des Universums: „Cosmic Playground“ vom Chris Gall Trio

Eine Kurzkritik von Barbara Hoppe Wer in den letzten Jahren die Projekte von Chris Gall verfolgt hat, der weiß, dass der Musiker äußerst vielfältig ist. Er spielt in der indischen Fusion Band „Taalsim“, schafft mühelos den Sprung zum Tango mit Quadro Nuevo, er linst immer… Weiterlesen »Jazz in den Weiten des Universums: „Cosmic Playground“ vom Chris Gall Trio

Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

„Abstraktion des Alltäglichen“. Fotografien von Peter Hahn in Berlin

  Er liebt die Streetfotografie. Und die besonders in seinem Kiez, dem Süden von Berlin. Steglitz-Zehlendorf ist das Revier, in dem Peter Hahn seine Motive findet. Vor über 40 Jahren zog es den gebürtigen Heidelberger nach Berlin, vor rund sechs Jahren lernte er den ruhigen… Weiterlesen »„Abstraktion des Alltäglichen“. Fotografien von Peter Hahn in Berlin

Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

  Es ist nicht einfach, wenn man den Namen berühmter Eltern trägt. Michael Barenboim, Sohn von Daniel Barenboim und der Pianistin Jelena Baschkirowa, muss sich jedoch nicht verstecken: Noch als Kind wechselte er vom Klavier zur Geige, suchte und fand seinen eigenen Weg. Freilich führte… Weiterlesen »Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

Ein Moment mit ... Matthew Sharp, Schauspieler, Sänger, Musiker und Dirigent

Ein Moment mit … Matthew Sharp, Schauspieler, Sänger, Musiker und Dirigent

  Er ist ein künstlerisches Multitalent: Matthew Sharp singt Bariton, dirigiert, schauspielert und vor allem spielt er exzellent Cello. In diesen Tagen erscheint seine Aufnahme von Hans Gáls Concertino für Violoncello und Streichorchester. Es ist die erste weltweit. Barbara Hoppe sprach mit dem Künstler.   Feuilletonscout:… Weiterlesen »Ein Moment mit … Matthew Sharp, Schauspieler, Sänger, Musiker und Dirigent

„Sanctifaction“ – Kontrabass und Klavier in einem eigenwillig-schönen Arrangement

„Sanctifaction“ – Kontrabass und Klavier in einem eigenwillig-schönen Arrangement

Haben Sie schon einmal etwas von dem litauischen Komponisten Gediminas Gelgotas gehört? Oder von dem Kontrabassisten Roman Patkoló? Wenn nicht, sind Sie wahrscheinlich nicht allein mit diesem Unwissen. Und es wird Zeit, diese Lücke zu schließen. Denn es wächst eine neue Generation an Komponisten und… Weiterlesen »„Sanctifaction“ – Kontrabass und Klavier in einem eigenwillig-schönen Arrangement