Kurzkritik: „20 beste Reiseziele“

GD Star Rating
loading...

Von Barbara Hoppe.

Der Sommer ist da. Und eigentlich hätte sich jeder, der im letzten Jahr irgendwo hingefahren ist, wo es Sonnengarantie gibt, den Weg sparen können. In Deutschland war es so heiß wie auf Rhodos oder in Tokio. Und in diesem Jahr scheint es nicht anders zu werden. Aber es geht ja nicht immer nur um Sonnenurlaube, wenn es uns in die Ferne zieht. Oft genug ist es die Abenteuerlust und die Freude, Neues zu entdecken. Immer am liebsten dort, wo sonst keine Touristen sind. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit auf einem Globus, auf dem auch die letzten Winkel zumindest erforscht sind.

Und doch gelingt der Journalistin Claudia Jörg-Brosche eine kleine Überraschung. Die erfahrende Reiseautorin schafft es tatsächlich, noch Orte zu entdecken, die vielleicht nicht alle als „(noch) unentdeckte Hideaways“ durchgehen, aber als reizvolle Reiseziele allemal. Europa, Österreich und ein paar ferne Destinationen hat sie im Gepäck – und wir bekommen Lust, aufzubrechen. Portugal, Madeira und Sevilla muten etwas konservativ und nicht gerade als Geheimtipp an, aber schon bei Okzitanien steigt die Lust merklich, die Côte d’Azur einmal links liegen zu lassen und ein Stückchen weiter zu fahren. In klaren, gut geschriebenen und durchaus unterhaltsamen Kapiteln lernen wie so manches Land ganz neu kennen – ob die Schweiz, Georgien, Slowenien, Namibia, Vietnam, oder die Touristen-Insel Dominikanische Republik. Sogar bei unserem Nachbarn Österreich werden wir mit dem Alm- und Ötztal fündig. Mit wertvollen Tipps – immer aus eigener Erfahrung gespeist, denn die Autorin hat jede Reise auch gemacht – und mit stimmungsvollen Fotos ausgestattet, ist das Buch ein herrlicher Zeitvertreib, um nicht nur bei trübem Wetter den nächsten Urlaub zu planen.

Claudia Jörg-Brosche
20 beste Reiseziele
Ueberreuter Verlag, Wien 2018
Buch bei amazon kaufen

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Kurzkritik: „20 beste Reiseziele“, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.