Ingobert Waltenberger

Fabiola Kim 1939

Vor dem großen Weltenbrand: „1939“ – das Debütalbum von Geigerin Fabiola Kim

Rezension von Ingobert Waltenberger. Das Entstehungsjahr von Kompositionen als programmatische Klammer scheint ebenso zufallsgeschaffen und aleatorisch wie viele andere Querbezüge, die  subjektiv motiviertes Schaffen von kreativen Persönlichkeiten unterschiedlichster Provenienz mit einer knappen Überschrift zumindest musikalisch verkuppeln wollen. Ein filigraner Tanz auf dem Seil ist es, Künstlerisches unter Geschichtliches ordnen, der Welt über abstrakte Musik ohne… Weiterlesen »Vor dem großen Weltenbrand: „1939“ – das Debütalbum von Geigerin Fabiola Kim

Sehnsucht Klavier Blume

„Und hab‘ so große Sehnsucht doch…“ Lieder und Balladen von Helen Buchholtz

Fast wäre der künstlerische Nachlass der Helen Buchholtz, 1877 geborene südluxemburgische Komponistin, im Kamin gelandet. Wäre da nicht ihr cleverer Neffe François Ettinger gewesen, der die bereits in Säcke verpackten Partituren nach Ihrem Tod 1953 rettete und in zwei Koffern bei sich zu Hause aufbewahrte…

Asya Fateyeva Carneval

„Carneval“: Asya Fateyeva verwandelt auf ihrem Saxophon Werke von Lauba, Glasunov, Massenet, Shor, Delibes, Milhaud, Leoncavallo und Prokofiew

Rezension von Ingobert Waltenberger. Der Titel dieser äußerst hörenswerten und vergnüglichen CD verweist nicht auf Venedig oder sonst einen Ort kostümiert närrischen Treibens, sondern auf die Vielseitigkeit eines Instruments, das „sich gerne umkleiden, anprobieren, in die Rollen anderer Instrumente“ schlüpfen mag.“ Schon Berlioz war von den breiten Ausdrucksskalen von „feierlich ernst und ruhig, leidenschaftlich bis… Weiterlesen »„Carneval“: Asya Fateyeva verwandelt auf ihrem Saxophon Werke von Lauba, Glasunov, Massenet, Shor, Delibes, Milhaud, Leoncavallo und Prokofiew

Quartetto di Cremona

Eine klanglich einzigartige Formation: Quartetto di Cremona

Ingobert Waltenberger war bei einem ungewöhnlichen Konzert dabei und findet: Es war eine kammermusikalische Sternstunde an ungewöhnlichem Ort – in einem Technotempel am Spreeufer. Ein angesagter Berliner Club und klassische Musik? Ja, in Berlin gibt es Vieles. Seit 2002 existiert die exquisite Adresse für Reggae, Hip-Hop&Co., später mit Schwerpunkt mehr in Richtung House und Techno… Weiterlesen »Eine klanglich einzigartige Formation: Quartetto di Cremona

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Erstes gemeinsames Konzert mit Kirill Petrenko nach seiner Wahl zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker

Die Aufnahme vom 22./23. März 2017 begeistert Ingobert Waltenberger. Am vergangenen Montag trat der alle Maßstäbe sprengende und in kein Schema passende russische Dirigent offiziell seine Position in Berlin an. Das Antrittskonzert findet am 23. August mit Beethovens Neunter Symphonie in der Philharmonie (Marlis Petersen, Elisabeth Kulman, Benjamin Bruns und Kwangchul Youn werden die Solisten… Weiterlesen »Erstes gemeinsames Konzert mit Kirill Petrenko nach seiner Wahl zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker