Ingobert Waltenberger

GOYESCAS wie Sangria mit Hibiscus: Voller Leidenschaft und spanischem Duft

Die ,Majos‘ müssen ganz schön verliebt ineinander gewesen sein, so wie die ganz hervorragende armenische Pianistin Sofya Melikyan das nun in einem Album mit spanischer Klaviermusik in die Tasten zaubert. Zehn Jahre Leben, Kultur und Musik hat Sofya Melikyan in Spanien genossen und die CD in Erinnerung daran als persönliche Hommage an das Land konzipiert.

Klassische Musik und Diskokugelkitsch vom Feinsten: “The High Horse“ – Best of Worst Vol. 1”

Die aufregend schrägste CD für Ihre Silvesternacht oder nostalgische Electropopabende. Von Ingobert Waltenberger.

„Es ist so befreiend, Corona mit Richard Wagner zu paaren oder zu schauen, was passiert, wenn Henry Purcell mit David Hasselhoff zusammen ins Bett steigt.“ Simon Bucher
Die Schweizer Mezzosopranistin Stephanie Szanto und ihr Partner am Flügel Simon Bucher geben ein kultverdächtiges Debüt.

Fabiola Kim 1939

Vor dem großen Weltenbrand: „1939“ – das Debütalbum von Geigerin Fabiola Kim

Rezension von Ingobert Waltenberger. Das Entstehungsjahr von Kompositionen als programmatische Klammer scheint ebenso zufallsgeschaffen und aleatorisch wie viele andere Querbezüge, die  subjektiv motiviertes Schaffen von kreativen Persönlichkeiten unterschiedlichster Provenienz mit einer knappen Überschrift zumindest musikalisch verkuppeln wollen. Ein filigraner Tanz auf dem Seil ist es,… Weiterlesen »Vor dem großen Weltenbrand: „1939“ – das Debütalbum von Geigerin Fabiola Kim

Sehnsucht Klavier Blume

„Und hab‘ so große Sehnsucht doch…“ Lieder und Balladen von Helen Buchholtz

Fast wäre der künstlerische Nachlass der Helen Buchholtz, 1877 geborene südluxemburgische Komponistin, im Kamin gelandet. Wäre da nicht ihr cleverer Neffe François Ettinger gewesen, der die bereits in Säcke verpackten Partituren nach Ihrem Tod 1953 rettete und in zwei Koffern bei sich zu Hause aufbewahrte…