Ausstellung

Rendezvous mit französischen Meistern

    Von Barbara Hoppe. Manchmal sind die Striche nur hingehaucht, ein anderes Mal wirken die Zeichnungen wie vollständige Kunstwerke, detailliert, nuancenreich, in zahlreichen Farbschattierungen. Wo hört die Skizze auf, wo fängt das Kunstwerk an? Tatsache ist: Was derzeit in der kleinen, rund 100 Exponate umfassenden Ausstellung im Berliner Kupferstichkabinett durch Feder, Kohle und Pinsel…Continue reading Rendezvous mit französischen Meistern

Ausstellung

Der Kunstfund Gurlitt im Martin-Gropius Bau Berlin

Von Barbara Hoppe. Vor fünf Jahren wurde bekannt, dass Cornelius Gurlitt (1932-2014), der zurückgezogen lebende Sohn des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt (1895–1956), von seinem Vater über 1500 Kunstwerke geerbt hatte, von denen mehrere in Verdacht standen, Raubkunst zu sein. Es begann eine umfassende Aufarbeitung der Causa Gurlitt, die in der Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ im Martin-Gropius Bau…Continue reading Der Kunstfund Gurlitt im Martin-Gropius Bau Berlin

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

„LIEBÉИ“: Vladimir Korneev singt von der Sehnsucht – französische Chansons, russische Romanzen und neue deutsche Lieder

 Von Ingobert Waltenberger. Eigentlich hat er ja einen prächtig granulierten klassisch ausgebildeten Bariton mit jener so exotisch aufregenden slawischen Dunkelheit auf goldroter Grundierung, dieser aus Georgien stammende Schauspieler, Sänger, Pianist, Entertainer, Charmeur und Verführer aller Klassen. Dreimal wiederholt der lasziv-melancholische Wuschelkopf, der schon Mal in einem Schweizer Tatort als Killer Pjotr Sorokin dem Publikum das…Continue reading „LIEBÉИ“: Vladimir Korneev singt von der Sehnsucht – französische Chansons, russische Romanzen und neue deutsche Lieder

Ausstellung

Mehr als Bling-Bling: „Bijoux Bijoux! Modeschmuck von Chanel bis Dior“

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe. Beeindruckend ist sie, die Sammlung, die Gisela Wiegert in mehr als 30 Jahren angelegt hat und die nun im Berliner Kunstgewerbemuseum zu sehen ist. Modeschmuck von den Anfängen ab 1930, als Coco Chanel die großen, günstigeren Schmuckstücke entwarf und salonfähig machte, die in ihrer feinen Arbeit dem echten Schmuck…Continue reading Mehr als Bling-Bling: „Bijoux Bijoux! Modeschmuck von Chanel bis Dior“

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Kulturtipp: Female Voice of Iran – Sounding Borders 2018

  Sängerinnen aus dem Iran ab heute in der Villa Elisabeth in Berlin. Nach einem erfolgreichen Auftakt im März 2017 haben die iranische Musikethnologin Yalda Yazdani und Andreas Rochholl von der Zeitgenössischen Oper Berlin im Juli 2018 erneut Sängerinnen vor allem aus der jüngeren Generation und unterschiedlichen ethnischen Gruppen im Iran besucht, ihr Leben dokumentiert…Continue reading Kulturtipp: Female Voice of Iran – Sounding Borders 2018

nineties_Berlin_2

Arm und sexy“: Ausstellung in der Alten Münze macht Kultur der 90er Jahre lebendig

  Von Stefan Pieper. Laut waren sie, die wilden 90er. Wer die Ausstellungsräume in der Alten Münze betritt, bei dem geraten die Zwerchfelle in Vibrationen. Bässe wummern, wie sie einst in verlassenen Industriebauten von Revolution und Aufbruch kündeten. Die 1990er Jahre stehen für Befreiung, Neuaufbruch, Hedonismus, Party ohne Ende. Wer „damals“ auf der Straße des…Continue reading Arm und sexy“: Ausstellung in der Alten Münze macht Kultur der 90er Jahre lebendig

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Robin Ticciati dirigiert Wagner und Debussy in Berlin

Von Ingobert Waltenberger. „Archaisches als Türöffner zu einer spirituellen Moderne“ Habakuk Traber Wie ein blondgelockter Erzengel der Musik tritt Robin Ticciati, seit letzter Saison Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin(DSO), ans Pult im ausverkauften Großen Saal der Philharmonie. Zum Programm gewählt hat sich der 35-Jahre junge charismatische Musiker mit den wohl elegantesten feintänzerisch-schwingenden…Continue reading Robin Ticciati dirigiert Wagner und Debussy in Berlin

„Bunt interessiert mich nicht, mich interessiert farbig“. Ein Besuch im Atelier von Paola Neumann

  Von Barbara Hoppe. Hell und licht ist der große Raum. Der Fußboden ist weiß, die Wände ebenso. Hier hängen sie, die großformatigen Bilder von Paola Neumann. Das Auge bleibt hängen an den klaren Farben, intensiv leuchtend, unspezifisch in der Form. Sie lassen viel Raum für eigene Gedanken und Interpretationen. Der Fantasie sind keine Grenzen…Continue reading „Bunt interessiert mich nicht, mich interessiert farbig“. Ein Besuch im Atelier von Paola Neumann

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

YOUNG EURO CLASSIC – Abschlusskonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra

  Von Ingobert Waltenberger. Die allerorts grassierende Sommer-Festivalitis mit gepfeffert teuren Karten und ebensolchem touristischem Nepp neigt sich dem Ende zu. Gott sei Dank, könnte man sagen und sich fragen, wer denn überhaupt Lust hat, in geschlossenen Sälen bei 35 Grad Celsius stundenlang bewegungslos zu schmoren? Und doch gibt es ein Ereignis der klassischen Musik…Continue reading YOUNG EURO CLASSIC – Abschlusskonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra