Berlin

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

„Das Berliner Publikum ist wie Familie für mich“

  Die amerikanische Pop- und R&B-Sängerin Cassandra Steen singt bei der First Night der Classic Open Air. Von Barbara Hoppe. Wenn Cassandra Steen den Raum betritt, dann stellt ihre Präsenz alles in den Schatten. Groß ist sie und man spürt, dass diese Frau den Soul in der Seele trägt. Wenn sie spricht, lernt man eine… Weiterlesen »„Das Berliner Publikum ist wie Familie für mich“

Aus Schmerz wird Kunst – Besuch im Offenen Atelier St. Hedwig

  Der Berliner Künstler Haci Sami Yaman leidet unter psychischen und somatischen Problemen. Für Malerei ist das existenziell. Von Kirsten Niemann. Er liebt die Sonne. Er mag es, die Wärme auf der Haut zu spüren. Aber seine Augen vertragen diese Helligkeit nicht. Denn Haci Sami Yaman leidet unter einer seltenen Stoffwechselkrankheit. Inzwischen ist er zu… Weiterlesen »Aus Schmerz wird Kunst – Besuch im Offenen Atelier St. Hedwig

Ein Moment mit … Nacho Duato

  Barbara Hoppe sprach mit dem scheidenden Intendanten des Staatsballetts Berlin. In seine Intendanz am Staatsballett fielen die Inszenierungen „Dornröschen“, „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“, „White Darkness”, „Herrumbre“, „Castrati“, „Der Nussknacker“ sowie die Kreationen „Static Time“ und „Erde“. Seine Choreographien waren stets elegant im Stil, oft melancholisch im Ausdruck, immer mit dem Fokus auf… Weiterlesen »Ein Moment mit … Nacho Duato

Leiko Ikemura im Dialog mit Donata und Wim Wenders

Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe. Leiko Ikemura, 1951 in Tsu, Präfektur Mie in Japan geboren, lebt heute zwar in Berlin und Köln, doch gemeinhin gilt sie als japanisch-schweizerische Malerin, Grafikerin und Bildhauerin. Schon in jungen Jahren zog es sie zunächst nach Spanien, dann in die Schweiz, wo sie in der Zürcher Kunstszene auffiel. Derzeit sind… Weiterlesen »Leiko Ikemura im Dialog mit Donata und Wim Wenders
Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Wochenend-Tipp: „Wanderlust“ mit cantamus Berlin

Von Barbara Hoppe. Über den kleinen, aber feinen Chor cantamus Berlin muss man nicht mehr viel schreiben (und es wurde an dieser Stelle auch schon viel getan). Für einen perfekten Ausklang des Wochenendes empfiehlt sich ein Ausflug in die Taborkirche nach Berlin-Kreuzberg. Bevor der Chor im Rahmen des deutsch-georgischen Kulturjahrs nach Georgien reist, präsentiert er unter… Weiterlesen »Wochenend-Tipp: „Wanderlust“ mit cantamus Berlin
Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Gezeichnet von Brüchen: Das Leben und Werk von Arthur Lourié. Christian Erny nimmt uns mit auf eine Entdeckungstour

  Ein Konzertbesuch von Barbara Hoppe. Zart, wie der Name es sagt, erklingen die „Cinq Préludes Fragiles Op. 1“ von Arthur Lourié an diesem Abend im Berliner Piano Salon Christophori. Christian Erny erweckt die in den Jahren 1908 bis 1910 komponierten Stücke zum Leben, und im Raum ist es ganz still. Erny, in Winterthur in… Weiterlesen »Gezeichnet von Brüchen: Das Leben und Werk von Arthur Lourié. Christian Erny nimmt uns mit auf eine Entdeckungstour

Ein Moment mit … Regina Schmitz. Die Diseuse lässt die Zeit der großen Chansons wieder aufleben

  Sie liebt die Welt der großen Diven und Schlagerstars und interpretiert ihre Lieder auf ganz eigene Art: ehrlich und verschmitzt, melancholisch und humorvoll, mit dem Herz auf der Zunge. Barbara Hoppe sprach mit der Sängerin Regina Schmitz über ihr Leben als Diseuse. Feuilletonscout: Regina, du nennst dich „Diseuse“, eine Entsprechung zur „Chansonnière“, und stellst… Weiterlesen »Ein Moment mit … Regina Schmitz. Die Diseuse lässt die Zeit der großen Chansons wieder aufleben
Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

„Abstraktion des Alltäglichen“. Fotografien von Peter Hahn in Berlin

  Er liebt die Streetfotografie. Und die besonders in seinem Kiez, dem Süden von Berlin. Steglitz-Zehlendorf ist das Revier, in dem Peter Hahn seine Motive findet. Vor über 40 Jahren zog es den gebürtigen Heidelberger nach Berlin, vor rund sechs Jahren lernte er den ruhigen Bezirk lieben. In seiner aktuellen Ausstellung zeigt er jedoch, dass… Weiterlesen »„Abstraktion des Alltäglichen“. Fotografien von Peter Hahn in Berlin
Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

  Es ist nicht einfach, wenn man den Namen berühmter Eltern trägt. Michael Barenboim, Sohn von Daniel Barenboim und der Pianistin Jelena Baschkirowa, muss sich jedoch nicht verstecken: Noch als Kind wechselte er vom Klavier zur Geige, suchte und fand seinen eigenen Weg. Freilich führte der ihn auch in das West-Eastern Divan Orchestra seines Vaters,… Weiterlesen »Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“
Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune

Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune

  Von Barbara Hoppe Sie sind jung, sie sind Weltklassemusiker und sie haben keine Lust, sich auf das philharmonische Repertoire der großen Berliner und Wiener Orchester zu beschränken. Und so spielen Noah Bendix-Balgley (Violine), Sebastian Gürtler (Violine), Thilo Fechner (Viola), Stephan Koncz (Violoncello), Ödön Rácz (Kontrabass), Christoph Traxler (Klavier) und Daniel Ottensamer (Klarinette) einfach in… Weiterlesen »Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune
Save the date: Das Festival „lillenorge“ lockt mit einem außergewöhnlichem Programm

Save the date: Das Festival „lillenorge“ lockt mit einem außergewöhnlichem Programm

  lillenorge – Klein Norwegen. So heißt das Festival, das 2016 zum ersten Mal in Berlin stattfand und das einzige norwegische Musikfestival in Deutschland ist. Es soll nicht nur künstlerische Begegnungen und den kulturellen Austausch zwischen Norwegen und Deutschland fördern, sondern auch Grenzen zwischen musikalischen Genres abbauen. Offenbar mit Erfolg. Damals noch im Kesselhaus, Maschinenhaus… Weiterlesen »Save the date: Das Festival „lillenorge“ lockt mit einem außergewöhnlichem Programm
Tiflis-Berlin: Ein Chordialog.

Tiflis-Berlin: Ein Chordialog. Konzerte und eine Uraufführung

  Sie singen A-capella, ihr Repertoire umfasst geistliche wie weltliche Musik und dabei schlagen sie den Bogen von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen: die 25 Sängerinnen und Sänger von cantamus berlin. Nun wartet eine neue Herausforderung auf das engagierte Ensemble unter der Leitung von Ohad Stolarz. Im deutsch-georgischen Kulturjahr hat der Chor zwei Kompositionsaufträge… Weiterlesen »Tiflis-Berlin: Ein Chordialog. Konzerte und eine Uraufführung
Orso - Rock Symphony Night in der Berliner Philharmonie – Pink Floyd trifft auf Igor Stravinsky, Gustav Mahler auf Led Zeppelin

Orso – Rock Symphony Night in der Berliner Philharmonie – Pink Floyd trifft auf Igor Stravinsky, Gustav Mahler auf Led Zeppelin

  Von Birgit Koß Ein riesiger Klangkörper mit über 220 Mitwirkenden bringt am 3. Januar die Philharmonie zum Kochen. Der Stil des “Crossover”, der häufig belächelt wird, ist in der Form wie ORSO ihn präsentiert, bislang mit nichts vergleichbar – eine  Grenzüberschreitung zwischen zwei scheinbar grundsätzlich verschiedenen Musikgenres, in diesem Fall der als „klassisch“ benannten… Weiterlesen »Orso – Rock Symphony Night in der Berliner Philharmonie – Pink Floyd trifft auf Igor Stravinsky, Gustav Mahler auf Led Zeppelin