Kategorie Archiv:

Archive of posts published in the category: Feuilletonscoutempfehlung

!Tipp: „So geht Kunst“ von Grayson Perry. Die heutige Kunstwelt verstehen und vielleicht lieben lernen

!Tipp: „So geht Kunst“ von Grayson Perry. Die heutige Kunstwelt verstehen und vielleicht lieben lernen

  Eine Rezension von Barbara Hoppe Als ich im letzten Jahr auf einer Vernissage war, passierte mir etwas sehr Unübliches: Ich kannte den Künstler, mag seine Bilder sehr und umso mehr freute ich mich, dass ein Professor für Kunstgeschichte die Laudatio hielt. Zunehmend…

!Tipp: Lucas Grimm: „Nach dem Schmerz“

!Tipp: Lucas Grimm: „Nach dem Schmerz“

  Rezension von Barbara Hoppe Die DDR gibt es nicht mehr, aber ihre Schatten sind lang.  Man nehme eine traumatisierte, erfolgreiche Cellistin, einen abgewrackten Journalisten, eine skrupellose Zeitungsherausgeberin, ein paar ehemalige KGB-Mitarbeiter und Stasi-Spitzel, einen korrupten Verfassungsschutz, Berlin und Zürich sowie einen begnadeten…

!Tipp: Hätte ich einen Wunsch frei…

Haurki Murakami "Birthday Girl"

  … ich vertraute ihn Haruki Murakami an. „Birthday Girl“ ist ein kleines Kunstwerk. Von Barbara Hoppe Eine junge Frau hat Geburtstag. Sie wird zwanzig. Doch statt an diesem Tag zu feiern, muss sie arbeiten. Sie ist Kellnerin in einem Hotelrestaurant. Und um punkt…

!Tipp: Dmitry Masleev. Der Pianist lässt den Atem stocken

  Die Finger fliegen über die Tasten. So schnell, dass das Orchester kaum hinterher kommt. Dmitry Masleev, Gewinner des Tschaikowski-Wettbewerbs 2015, spielt Rachmaninow. 24 Variationen in 24 Minuten – der Komponist schrieb die „Rhapsodie über ein Thema Paganini für Klavier und Orchester Op.…

!Tipp: Peter Schöne & Moritz Eggert „Der Klang des Denkers. Vertonungen von Gedichten Friedrich Nietzsches

!Tipp: Peter Schöne & Moritz Eggert „Der Klang des Denkers. Vertonungen von Gedichten Friedrich Nietzsches

Für ungewöhnliche Projekte sind beide stets zu haben: Bariton Peter Schöne, der erst im letzten Sommer die Bad Kissinger Liederwerkstatt mit einem außergewöhnlichen Projekt eröffnete und Komponist Moritz Eggert, dessen aufsehenerregende Werke ihm bereits einen festen Platz unter den Granden der zeitgenössischen Komponisten sichern.…

!Tipp: Richard McGuire „Erzählende Bilder“ Sequenzielle Zeichnungen aus dem „New Yorker“

!Tipp: Richard McGuire „Erzählende Bilder“ Sequenzielle Zeichnungen aus dem „New Yorker“

  Vignetten sind kleine Zeichnungen, die Zeitungen gern am Ende der Zeile einfügen, um den Zeilen- oder Seitenumbruch schlüssig zu machen und Lücken zu füllen. Meist unbeachtet vom Leser, fristeten sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Dasein am Rande, bis sie in…

!Tipp: „Sehnsuchtsfels Mallorca“: Was für ein schönes Buch!

„Sehnsuchtsfels Mallorca“: Was für ein schönes Buch!

  Sehnsuchtsort Mallorca? Sehnsuchtsort Mallorca! Es gibt sie noch, die verborgenen Schönheiten und geheimen Plätze auf der Insel. Man muss sich nur die Mühe machen, ein wenig zu suchen und genau hinzuschauen. Dieses Buch ist zunächst einmal schön. Im wahrsten, klarsten Sinn des…

!Tipp: Heinrich Steinfest: Das Leben und Sterben der Flugzeuge

!Tipp: Heinrich Steinfest: Vom Leben und Sterben der Flugzeuge

  Rezension von Barbara Hoppe Von einem Kommissar, der ein Spatz ist und einem Spatzen, der zu viel wusste . Der neue Roman von Heinrich Steinfest gehört zu dem besten, was dieser Leseherbst zu bieten hat. Fantasie oder Wirklichkeit? Ein Golfball fliegt durch…

!Tipp: Herzlichen Glückwunsch, Elizabeth von Arnim! Die britische Schriftstellerin wäre heute 150 Jahre alt geworden.

!Tipp: Herzlichen Glückwunsch, Elizabeth von Arnim! Die britische Schriftstellerin wäre heute 150 Jahre alt geworden.

  Zeit, eine feinsinnige, aufmerksame und bisweilen herzlich ironische Autorin wiederzuentdecken. 1866 in Australien geboren, erhielt die Kusine von Katherine Mansfield 1891 durch ihre Heirat mit dem Grafen  Henning August von Arnim-Schlagenthin die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Familie  ließ sich in Berlin nieder, siedelte…

Blogverzeichnisse