Das neue Gedicht von Kornelia Koepsell

Man müsste bis zu Klopstock, ja ins siebzehnte Jahrhundert zurückgehen, um ein Gedicht zu finden, das das Inbild christlicher Symbolik mit solcher Wucht im antiken Versmaß des elegischen Distychons vergegenwärtigt wie das neue Gedicht Transzendenz von Kornelia Koepsell. Es tut weh, hinzuschauen, und das muss es auch. Die Dichterin schrieb ihr Werk, lange bevor die […]

Dana Ranga huldigt dem Kosmonauten Georgij Michailowitsch Grechko

Von Stephan Reimertz. Die rumänisch-deutsche Dichterin und Filmregisseurin Dana Ranga ist eine der faszinierendsten Gestalten der europäischen Kulturszene. Sie veröffentlichte Gedichtbände auf englisch, deutsch und rumänisch und brachte sieben tollkühne Filme heraus, die an der Schwelle von Dokumentation und Fiktion stehen, u. a. über den Kosmonauten Walerij Wladimirowitsch Poljakow. In ihrem neuen Gedicht huldigt sie […]

Feuilletonscout wünscht allen Lesern Frohe Weihnachten mit Theodor Fontane (1819-1898)

  Alles still! Alles still! Es tanzt den Reigen Mondenstrahl in Wald und Flur, Und darüber thront das Schweigen Und der Winterhimmel nur. Alles still! Vergeblich lauschet Man der Krähe heisrem Schrei. Keiner Fichte Wipfel rauschet, Und kein Bächlein summt vorbei. Alles still! Die Dorfeshütten Sind wie Gräber anzusehn, Die, von Schnee bedeckt, inmitten Eines […]

Herbst

  Von Frank F. Stumm verhallt mein Schritt im Schwaden, der aus dem Rostlaub wie ein Knebel wallt, im Nebel und will nun leise entfernen, was mich in des Sommers lustigen Tiraden so froh und bunt beritt. Herbst ich spüre deinen Dorn traurig und im Zorn und du färbst mich Sternenstaub schaurig und schau ich […]