Außergewöhnlich (Krimi)

Wenn Recht nicht immer Gerechtigkeit bedeutet: „Pandora. Auf den Trümmern von Berlin“ von Amber & Berg

Amber & Berg ist das neue Traumpaar unter den Autoren historischer Kriminalromane. Rezension von Barbara Hoppe.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wer dieses Buch in die Hand nimmt, braucht keine Ausgangssperre. Der bleibt freiwillig zu Hause. „Pandora. Auf den Trümmern von Berlin“ führt uns ins Jahr 1948, mitten hinein eine Stadt, die zwischen Ruinen versucht, auf die Beine zu kommen, mitten hinein in die Berlin-Blockade. Und mitten hinein in die Welt der Zuhälter, Huren und Kleinganoven. Und das absolut fesselnd.

Psychodrama in idyllischer Landschaft: Sarah Stovell „Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht“

Rezension von Barbara Hoppe.

Sarah Stovell lebt in Northumberland, unterrichtet Creative Writing an der Lincoln University, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Und es scheint, als habe sie mit ihrem ersten Psychothriller genau das getan, worüber eine ihrer Protagonistinnen – die erfolgreiche Autorin Bo Luxton – immer den Kopf schüttelt: Sie hat bei ihrem Romanthema, zumindest beim beruflichen Hintergrund, auf Erfahrungen aus dem eigenen Leben zurückgegriffen.

Schöner sterben in paris

Madame Loulou oder die Kunst des Überlebens

Frédéric Lenormand schreibt einen charmant-frechen Krimi aus dem Paris des Ersten Weltkriegs. Rezension von Barbara Hoppe Männer sind in der französischen Hauptstadt rar geworden. Der Erste Weltkrieg rafft sie in Massen hinweg, in Paris übernehmen die Frauen die Arbeitswelt. Als Kommissar Raymond Février seinen Einberufungsbescheid… Weiterlesen »Madame Loulou oder die Kunst des Überlebens

Fies: „Miese kleine Morde“ von Jussi Adler Olsen

Kurzrezension von Barbara Hoppe. „Langweiler“, hatte sie ihn genannt. Er, ein Langweiler! Es war dieses Wort seiner Ex-Frau, dieser Satz „Du bist so ein Langweiler, Lars, ich habe keinen Bock mehr auf dich“, der aus Lars Hvilling-Hansen einen Auftragsmörder werden ließ. Denn Lars muss zugeben:… Weiterlesen »Fies: „Miese kleine Morde“ von Jussi Adler Olsen

Literatur

Der 0. Fall von Maigret ist erstmals auf Deutsch erschienen. „Maigret im Haus der Unruhe“ ist vielleicht der beste.

Von Barbara Hoppe. Es ist die einzigartige Atmosphäre, die George Simenon mit nur wenigen Worten zu kreieren vermag. Eine Straße, eine Person, ein Hauseingang, ein Blick auf das Wetter und schon ist sie da, diese ganz besondere Stimmung, die einen Maigret-Roman so unverwechselbar macht und… Weiterlesen »Der 0. Fall von Maigret ist erstmals auf Deutsch erschienen. „Maigret im Haus der Unruhe“ ist vielleicht der beste.

Literatur

Mord als Handwerkskunst: „Die Plotter“ von Un-Su Kim

Rezension von Barbara Hoppe. „Schmutzig, ranzig, eklig, widerwärtig. Das war der Fleischmarkt. […] Die Endstation für gefallene Blätter. Fälscher, Geldwäscher, Kopfjäger, Ärzte ohne Zulassung, Kredithaie, Schmuggler, Cleaner, Zuhälter, Versicherungsbetrüger, Drogendealer, Organhändler, Waffenschieber, Leichenbeseitiger, Auftragskiller, Jäger, Söldner, Tracker, Mittelsmänner, Diebe, Stricher, Gangster, korrupte Polizisten, Whistleblower und… Weiterlesen »Mord als Handwerkskunst: „Die Plotter“ von Un-Su Kim

Literatur

Katrine Engberg nimmt in ihrem neuem Krimi an Fahrt auf: „Blutmond“

Nach ihrem Krimidebüt „Krokodilwächter“ legt die dänische Autorin einen Zahn zu. Von Barbara Hoppe. Kopenhagen erstarrt in Eiseskälte an diesen letzten Januartagen. Kriminalassistent Jeppe Kørner hat gerade einen Australienurlaub hinter sich, ein bisschen Bräune ist ihm geblieben. Doch die kaputte Heizung im Polizeipräsidium lässt auch… Weiterlesen »Katrine Engberg nimmt in ihrem neuem Krimi an Fahrt auf: „Blutmond“

Literatur

Mein Name ist Bussi. Arno Bussi

  Joe Fischler schickt in einem weiteren Regionalkrimi seinen liebenswerten, immer unglücklich verliebten Polizisten Arno Bussi ins hinterste Tiroler Tal. Und dabei kann man sich köstlich amüsieren. Ein Plädoyer von Barbara Hoppe. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Regionalkrimis. Fast jede Ecke dieser… Weiterlesen »Mein Name ist Bussi. Arno Bussi