GD Star Rating
loading...

„Tosca“ am Badischen Theater KarlsruheAm Ende sind sie alle tot: Die schöne Sängerin Tosca, der Polizeichef Scarpia, der sie liebt und der Maler Cavardossi, den wiederum Tosca liebt. Vor den historischen Ereignissen des Italiens um 1800 – die Auseinandersetzungen zwischen französischen und italienischen Truppen – in denen Scarpia und Cavardossi erbitterte politische Gegner sind, reißt Giacomo Puccini (1858-1924) das Trio in „Tosca“ gnadenlos ins Unglück. Liebe, Eifersucht, Folter, Mord und Suizid sind die bestimmenden Elemente in der 1900 in Rom uraufgeführten Oper.

Im Badischen Theater in Karlsruhe entwickelte sich das Drama zum Dauerbrenner. Seit 14 Jahren begeistern die Darsteller das Publikum, in dieser Spielzeit wurde die 60. Aufführung gefeiert.

Die nächsten Termine:
Donnerstag, 16. April 2015
Mittwoch, 27. Mai 2015

Placido Domingo als Cavardossi in einer Inszenierung von 1992 am Originalschauplatz, der Engelsburg in Rom. Er singt die berühmte Arie „E lucevan le stelle“ (Und es leuchten die Sterne), in der er sich an die Liebesnacht mit Tosca erinnert.

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

„Tosca“ am Badischen Theater Karlsruhe, 4.0 out of 5 based on 1 rating