Daniel Grosse

Von Denkverstopfung verschont

Wenn ein Schnürelch auspackt, macht ein wahres Wort kein Mordsgetöse, denn die Zukunft ist jetzt früher hier als gestern. In diesem scheinbar unlogischen Satz sind drei Buchtitel des Berliner Lyrikers und Sozialtherapeuten Ralph Melas Große miteinander verzahnt.

Schreiben in Hochgeschwindigkeit

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und bisweilen entdeckt man neue Aktivitäten. Denn warum immer nur entdecken, was andere uns anbieten?

Wie wäre es, einmal selbst zur Feder zu greifen? Und sich dabei sportlich herauszufordern? Ein kleines Kreativtraining zu wagen? Mit der Technik des improvisierten Schreibens?

Kino total

  Wenn Menschen nach 35 Jahren das erste Mal wieder Kino im eigenen Land erleben dürfen, ist das im Grunde genommen ein Trauerspiel in Bezug auf die vergangenen Jahre. Gleichzeitig jedoch vielleicht ein Start in eine neue Zeit. In Saudi-Arabien war es am letzten Mittwochabend… Weiterlesen »Kino total

Neu im Kino: „Streiflicht“ - ein irritierender Film, der aber funktioniert

Neu im Kino: „Streiflicht“ – ein irritierender Film, der aber funktioniert

Eine Kurzkritik von Daniel Grosse Die gute Nachricht ist: Das alte Marbacher Europabad kommt in dem Film Streiflicht sehr gut weg. Die schlechte: dazu später. Mitte November präsentierte der Macher, Regisseur und Drehbuchautor des Kinofilms, Thomas Rösser, im Marburger Kino „Studio“ eine weitere Vorstellung –… Weiterlesen »Neu im Kino: „Streiflicht“ – ein irritierender Film, der aber funktioniert