Von Denkverstopfung verschont

GD Star Rating
loading...

Wenn ein Schnürelch auspackt, macht ein wahres Wort kein Mordsgetöse, denn die Zukunft ist jetzt früher hier als gestern. In diesem scheinbar unlogischen Satz sind drei Buchtitel des Berliner Lyrikers und Sozialtherapeuten Ralph Melas Große miteinander verzahnt. Was meinen Vater antreibt beim Schreiben, wollte ich zum Beispiel von ihm wissen. Die Antwort darauf mag verblüffen, aber leuchtet ein. Und auch die Bedeutung von „Klummbammba! Klumbarimbabamba!“ wird nach dem Interview klarer. Zumindest etwas. Der Versuch einer Annäherung an eine besondere Form der Lyrik und des Sprachlichen. Interview von Daniel Grosse.


Daniel Grosse: Wenn ich unter der offiziellen Seite buchhandel.de nach Ralph Melas Große (Berliner, Jahrgang 1945) suche, finde ich für 2019 und dieses Jahr 18 Bücher, in denen du dich mit Poesie und Lyrik beschäftigst. Hunderte deiner Gedichte und anderen Werke sind darin zu finden. Wenn es keine Fließbandarbeit ist, die du dort leistest, geht es dann eher um die Erschließung neuer lyrischer Welten in gigantischem Ausmaß?
Ralph Melas Große: Der Geist weht bekanntlich, wo er will. Ich habe in mir eine inspiratorisch betriebene Windanlage. Erstaunlicherweise funktioniert die im Geistwehen seit meinem 13.Lebensjahr bis heute. Ich selber bin eher eine “faule Sau“, wie der Berliner sagt. Ich muss nur aufschreiben, wenn und wie und was der Geist weht. Als Nebeneffekt “erschließe ich mich dadurch selber im gigantischen Ausmaß”.


Daniel Grosse: Warum bist du so produktiv?
Ralph Melas Große: Mir ist kein Mensch bekannt, der das nicht wäre, es sei denn, er hätte Verstopfung. Neben der unteren, die ja ein Apothekenfall ist, gibt es aber noch die Empathieverstopfung des Herzens und die Denkverstopfung des Gehirns, die wesentlich bedrohlicher sind. Ich scheine an den letzten beiden gottlob weniger zu leiden.

Daniel Grosse: Wie kommst du auf deine Ideen?
Ralph Melas Große: Ich saufe nicht, esse kein Fleisch, bete jeden Tag das “Vater-Unser…“ und finde möglichst alles in Himmeln und auf Erden höchst interessant. Außerdem liebe ich unter anderem meinen Hund, fast wie mich selbst.

Ralph Melas Große / Foto: privat

Daniel Grosse: Was inspiriert dich?
Ralph Melas Große: Falsche Frage! Nicht was, sondern “Wer”. Das “Wer” mit dem Leid, der Freude, der Verzweiflung, der Hoffnung, dem Streben nach Geist, der Niederlage und der Auferstehung. Immer diesem “Wer” geb´ ich größte Ehr´.

Daniel Grosse: Im Gedicht SEELENLOGIK schreibst du: „Wie schnell und tötlich – mit der schönen Hand – ein Mensch die Fliege tot quetscht – an des Hauses Wand…“. Und ich lese im Stück DIE MYTHE die Zeilen: „Ihr Wink wie aus einem Worte – weist uns kraftvoll und mild – zu einem um-dornten Orte. Was schützt dort der wehrhafte Schild?“ Oft geht es in deinen Stücken um Tod, Liebe, Qual, um Emotion, Höhen und Tiefen. Warum?
Ralph Melas Große: Vielleicht, weil ich für die Polaritäten des Lebens in dieser Inkarnation besonders sensibel “grundgestimmt” bin, sowohl im Wahrnehmen als auch im Ausleben. Zum Beispiel ist mir die biographische Skala par excellence auf den Leib, die Seele und das Ich geschneidert von sieben Jahren obdachlosem Alkoholikersein mit Psychiatrie- und Knasterfahrung , danach “trockener Auferstehung aus Ruinen” mit anschließender Suchttherapeutischer Arbeit einschließlich Einrichtungsgründungen. Von der Schriftstellerei wollen wir mal ganz schweigen.

Daniel Grosse: Scheinbar kannst du aber auch anders, indem du dich in sehr ulkiger Art und Weise mit neuen Sprachen beschäftigst. Ist das eine Kunstsprache in UR-NEU-SPRACHLICH? Dort heißt es: „Öijöija, mert mil turusku aratta, kull lirst ut mirst dararra dullt. Nu jitte puu! Aronne dada? Hooo! Liin til jambe mamuun! Nurett haho: Istebistesiste ttttttt ulu ttttttt noram le siste ? Io,diro ! Luus törte siste ut ttttttt ul arste ttttttt de siste. Klummbammba! Klumbarimbabamba! Nil nüüt de rüüt de noste. Alambre ternefest ut dronde pedabeda“. (Übersetzung siehe unten!) Nochmal gefragt: Was hat es damit auf sich?
Ralph Melas Große: Manche mögen das ulkig finden, sicher dieselben, die in Kafkas “Die Verwandlung” das sich seiner Existenz bewusstwerden als auf dem Rücken liegender Riesenkäfer, ulkig finden. Aber Spaß beiseite! So wie es eine Ursprache gab, die von jedem Menschen gleich welcher Erdenregion gesprochen und verstanden wurde (vor den Volkssprachen), wird es zukünftig etwas Vergleichbares geben, dass ein unmittelbares seelisches und gedankliches Offenbaren durch Laute und Gesten jedem unmittelbar Nächsten sofort verständlich sein wird. Näheres in meinen Büchern.

Daniel Grosse: Durch Books on Demand BoD bist du ein Self Publisher. Inwieweit hilft dir diese Verlagsform, deine Kreativität unters Volk zu bringen?
Ralph Melas Große: Lief erst ganz gut an. Dann kam Corona. Jedenfalls kenne ich keinen, der zu Lebzeiten durch Lyrikeinnahmen die Wohlstandssau rauslassen konnte.

Hier finden Sie Bücher von Ralph Melas Große

UR-NEU-SPRACHLICH?
„Öijöija, mert mil turusku aratta, kull lirst ut mirst dararra dullt. Nu jitte puu! Aronne dada? Hooo! Liin til jambe mamuun! Nurett haho: Istebistesiste ttttttt ulu ttttttt noram le siste ? Io,diro ! Luus törte siste ut ttttttt ul arste ttttttt de siste. Klummbammba! Klumbarimbabamba! Nil nüüt de rüüt de noste. Alambre ternefest ut dronde pedabeda“.

Übersetzung von Ralph Melas Große:
Deutsch
Verzeihen Sie, aber ich habe ein Anschreiben erhalten,
dass ich mich hier und heute zur Befragung einfinden solle. Hier bin ich. Worum geht es ?
Ahhh! Gut, dass Sie gekommen sind ! Also die Frage lautet :
Ist das All dasselbe wie das Nichts und das Nichts dasselbe wie das All?
Ja, selbstverständlich ! Von außerhalb des Alls ist es das Nichts und von innerhalb des Nichts ist es das All.
Donnerwetter ! Superb ! Sie werden demnächst von uns hören.
Halten Sie sich bereit und bringen Sie Badelatschen mit.

Mandarin
原諒我 但我收到了一封求職信
我應該在這裡,現在接受採訪。我在這兒到底是怎麼回事?
啊!好,你來了!因此,問題是: 和宇宙一樣,不和沒有一樣嗎?
是的,當然!從宇宙之外,它是無的,從內沒有,它是宇宙。雷陣雨天氣!精湛!你很快就會收到我們的來信。
做好準備,帶上浴缸標籤。

Russisch
Простите, но я получил сопроводительное письмо,
что я должен быть здесь и сейчас, чтобы дать интервью. А вот и я. Что это такое?
Ahhh! Хорошо, что вы пришли ! Таким образом, вопрос заключается в том,
Все такое же, как небытие и небытие, что и вселенная?
Да, конечно! Из-за пределов вселенной это небытие, а изнутри нет вселенной. Громовая погода ! Превосходно!
Вы услышите от нас в ближайшее время. Будьте готовы и принести ванны вкладки.

Englisch
Forgive me, but I have received a cover letter, that I should be here and now to be interviewed.
Here I am. What is it all about? Ahhh! Good that you have come ! So the question is:
Is all the same as nothingness and nothingness the same as the universe?
Yes, of course ! From outside the universe it is the nothingness and from within nothing it is the universe. Thundery weather !
Superb! You will hear from us soon. Be prepared and don´t forget your bath tabs.

Französisch
Pardonnez-moi, mais j’ai reçu une lettre d’accompagnement, que je devrais être ici et maintenant pour être interviewé.
Je suis là. De quoi s’agit-il ? Ahhh! C’est bien que tu sois venu ! Donc, la question est:
Est-ce que tout est la même chose que le néant et le néant sont-ils les mêmes que l’univers ?
Oui bien sûr! De l’extérieur de l’univers, c’est le néant et de l’intérieur, c’est l’univers. Temps tonitruant !
Superbe! Vous entendrez parler de nous bientôt. Préparez-vous et apportez des onglets de bain.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Von Denkverstopfung verschont, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.