GD Star Rating
loading...

Feuilletonscout – Rezension

 

In dulic jubilo_Capella CantorumZwischen 1,7 und 3,3 Millionen Menschen singen in Deutschland in einem von 45.000 bis 61.000 Chören. Und das in der Regel richtig gut.

So der Feuilletonscout-Tipp Capella Cantorum, ein nur 10 bis 15 Stimmern starker Männerchor, der bereits vor drei Jahren mit „In dulci jubilo“ eine wunderbare CD mit Motetten zum Advent eingespielt hat.

 

Auch der Chor cantamus Berlin hat ein beeindruckendes Repertoire: Jährlich erarbeitet das Ensemble zwei Konzertprogramme mit geistlichen und weltlichen a-capella-Werken von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.

Das diesjährige Adventskonzert spannt einen weiten Bogen „O Magnum Mysterium. Weihnachtliche Chormusik aus fünf Jahrhunderten“ mit Werken von u.a. Francis Poulenc, Tomás Luis de Victoria oder Jean Mouton stehen auf dem Programm.

cantamus BerlinSamstag 12. Dezember, 19 Uhr
Genezarethkirche, Herrfurthpl. 14, Berlin-Neukölln
U7 Boddinstraße
Der Eintritt ist frei.

Sonntag 13. Dezember, 16 Uhr
Dorfkirche Groß-Ziehten, Alte Dorfstraße 13, Kremmen
Anfahrt: hier
Weitere Informationen und Reservierung: hier
Eintritt 12 Euro. Bitte warm anziehen, die Kirche ist nicht beheizt.
Achtung: Es gibt mehrere „Groß-Ziethen“ in der Berliner Umgebung!

 

Auf eine über sechzigjährige Tradition blickt der Hugo-Distler-Chor Berlin zurück. Mit über 40 Sängerinnen und Sänger steht er zwischen Kammerchor und sinfonischem Orchesterchor. In Gedenken an den deutschen Komponisten Hugo Distler (1908 – 1942), der barocke Werke als Inspirationsquelle für die eigenen Kompositionen wiederentdeckte, umfasst das Repertoire des Ensembles viele Werke des Barock, wie u.a. von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein und Johann Sebastian Bach. Darüber hinaus arbeitet der Chor mit vielen europäischen Partnern und ist Mitbegründer des europäischen Chorverbunds „Europa Cantat“.

Der Sonntag, 13. Dezember, steht beim Hugo-Distler-Chor ganz im Zeichen englischer Weihnachtsmusik. „A Ceremony of Carols – English Christmas“ heißt das Konzertprogramm mit weihnachtlichen Carols, Anthems und Motetten von Byrd über Britten bis zu den King’s Singers.

Sonntag, 13. Dezember 2015 | 17 Uhr
Kirche Am Hohenzollernplatz, Berlin

Katharina Hanstedt, Harfe
Stefanie Unger, Saxophon
Daniel Clark, Orgel

Preise: 18 Euro (erm. 15), 14 Euro (erm. 11), 10 Euro (Stühle)
Telefonische Kartenbestellung über 030-53045099

Feuilletonscout empfiehlt: Alle drei Chöre sollte man – aus eigener Erfahrung – nicht verpassen. Unter ihren hervorragenden Chorleitern stehen die Sängerinnen und Sänger ihren Profi-Kollegen in nichts nach.

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.