GD Star Rating
loading...

 

„Sehnsuchtsfels Mallorca“: Was für ein schönes Buch!Sehnsuchtsort Mallorca? Sehnsuchtsort Mallorca! Es gibt sie noch, die verborgenen Schönheiten und geheimen Plätze auf der Insel. Man muss sich nur die Mühe machen, ein wenig zu suchen und genau hinzuschauen.

Dieses Buch ist zunächst einmal schön. Im wahrsten, klarsten Sinn des Wortes. Großformatig in DIN A4, fest eingebunden in Chamois, Schwarz-Weiß und den Farbnuancen dazwischen. Die Schrift: zart-grau und elegant. Und erst die Bilder! Ist das wirklich Mallorca?

Mallorca-Liebhaber wissen schon lange, dass die Insel weit mehr zu bieten hat als den unrühmlichen Strandabschnitt Balneario Nº 6, was eigentlich „Heilbad“ bedeutet, und aus dem die Partymeile Ballermann 6 wurde. Wer von hier den Bogen weit genug schlägt, findet viele schöne Ecken und Winkel der Insel, hat vielleicht seine Lieblingsfinca und Stammbar, in der man Tapas bekommt, die auch danach schmecken, genießt gleichzeitig die verhältnismäßig kurze Fluganreise, den Komfort deutscher Super- und Drogeriemärkte und fühlt sich dabei doch ganz weit weg von zu Hause.

Anja Döhring und Charlotte Kerner erkunden der Deutschen liebstes Reiseziel schon seit Jahren. Die eine mit der Kamera, die andere mit spitzer Feder. Aufmerksam durchstreifen sie die Insel auf der Suche nach ihren geheimen Winkeln, ihrer Geschichte und Literatur, ihren Menschen. Und man sollte ihnen bei ihren Streifzügen aufmerksam folgen. Denn vor allem die kenntnisreichen, persönlich gefärbten und kurzweiligen, aber keinesfalls trivialen Texte von Charlotte Kerner führen in eine oft wenig bekannte Geschichte dieser Insel, die über die Jahrhunderte einiges durchmachen musste: Wechselnde Eroberer, Piraten, Pest , Franco-Diktatur und schließlich den ganzjährlichen Ansturm von Touristen, den Mallorca und ihre Bewohner meisterhaft bewältigt.

Man lernt die besondere Trockenbauweise ebenso kennen wie den Philosophen und Theologen Ramon Llull, den extravaganten Erzherzog Ludwig Salvator, die Inselheiligen und die Künstler, die hier Inspiration fanden und schließlich die Prominenten, die es immer wieder hierher zog. Ein wenig Yellow Press darf nicht fehlen, wenn Charlotte Kerner den Weg zum ehemaligen Hotel Formentor einschlägt, wo mit viel Aufwand der Abgeschiedenheit des Ortes durch einen gewissen Nimbus Rechnung getragen wurde und wohin nach den Dreharbeiten zu Agatha Christies „Das Böse unter der Sonne“ Peter Ustinov immer wieder zurückkehrte. Wir begegnen natürlich Fréderic Chopin und George Sand, deren „Ein Winter auf Mallorca“ bis heute gern gelesen wird. Aber auch die US-amerikanische Schriftstellerin Djuna Barnes war hier – und floh ebenso wie das Künstlerpaar rund 100 Jahre zuvor vor dem mallorquinischen Winter und vor allem vor der entsetzlichen Einsamkeit, die noch Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Insel herrschte, zurück nach Paris.
Wer blieb, sind die Menschen, die Charlotte Kerner nach jedem Kapitel – das Buch ist in Themenbereiche gegliedert – porträtiert. Menschen, die nach Mallorca kamen und dort ihr Glück fanden: Als Gründer von Fet a Sóller oder Pep Lemon, als Chefredakteur der deutschsprachigen Mallorca Zeitung, als Künstler, Anwältin oder Kommunikationsberaterin.

Dabei spürt man in jedem Wort die Liebe der Autorin zu Mallorca. Man vergisst, dass sie von einer der meist besuchten Ferienorte spricht und glaubt sich in ein Paradies der Ruhe zurückversetzt, in das man sich zur Einkehr zurückzieht und wo man mit Einheimischen Feste feiert. Der Grad, den die beiden Frauen hier beschreiten, ist schmal. Die Balance zu halten und nicht zu einem der vielen Allerweltsreiseführer zu werden – ein Kunststück. Es ist ein großes Glück, dass Charlotte Kerner und Anja Döhring so sicher vor uns herschreiten und alles Banale unbeachtet lassen. Kein Zaudern, kein Hadern – der Blick ist auf das Besondere gerichtet. Und so findet auch der eingefleischte Mallorca-Tourist ganz sicher noch Neues, Unentdecktes – geheime, verwunschene Orte, mystische Geschichten oder einfach nur die kleinen, wissenswerten Dinge, die Mallorca noch ein bisschen schöner machen.

Anja Döhring (Fotos) und Charlotte Kerner (Text)
Sehnsuchtsfels Mallorca. Porträt einer Insel
Ernst Wasmuth Verlag, Tübingen und Berlin, 2016
Sehnsuchtsfels Mallorca: Porträt einer Insel bei amazon

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

!Tipp: „Sehnsuchtsfels Mallorca“: Was für ein schönes Buch!, 5.0 out of 5 based on 1 rating