GD Star Rating
loading...

 Rezension von Barbara Hoppe

Feuilletonscout empfiehlt ... "Close-up-Club“. Kleine, feine Zauberei.„Zauberkunst, erstaunlich anders“? Was soll es dann da bitte Neues geben? Es sei denn, man fragt David Copperfield, aber auch der lässt eigentlich nur Dinge verschwinden oder zersägt hübsche Frauen, allerdings mit viel Brimborium. Nun will uns also der „Close-up-Club“, namentlich Axel Hecklau und André Kursch, beweisen, dass es auch anders geht.

Und es geht anders! Ort des Geschehens ist das „Oxymoron“ in den Hackeschen Höfen mitten in Berlin. Durchs Restaurant, hinten links um die Ecke führt uns der Weg, bis wir schließlich in einem abgedunkelten Raum ankommen. Im hintersten Winkel drängen sich rund 30 Stühle im Halbrund um einen mit grünem Filz bespannten Tisch. Die Show ist ausverkauft. Die Künstler treten auf,– beide mit originellem Oberlippenbärtchen und dezenten Satinanzügen,– und schaffen es binnen Minuten, das Publikum in die Welt des Staunens zu entführen. Ohne viel Schnickschnack. Mit spannenden Geschichten, verblüffenden Tricks, mit Hilfe aus dem Publikum und ohne und immer unter der erschwerten Bedingung, fast auf Tuchfühlung mit den Zuschauern zu agieren.

Fazit: 70 Minuten beste Unterhaltung, kurzweilig und absolut familientauglich!

Jeden Dienstag um 19 Uhr und 21 Uhr

Veranstaltungsort:Oxymoron, Rosenthaler Str. 40/4110178 Berlin