GD Star Rating
loading...

120 Jahren Rundfunk: „RADIO Zeit. Röhrengeräte, Design-Ikonen, Internetradio“. Ausstellung in KölnEs war vor 120 Jahren, als das Radio seinen Siegeszug antrat und zu einem Massenmedium wurde. Doch sollte es über 100 Jahre dauern, bis auch die Optik der Geräte sich gravierend veränderte. Noch bis vor gar nicht so langer Zeit war das Radio ein Kasten – aus Holz, kisten- oder truhenartig, in Stereoanlagen verbaut, leuchtendes Designobjekt. Erst mit dem Internet und den Smartphones jüngster Zeit droht das Radiogerät in singulärer Funktion mehr und mehr zu verschwinden.

Grund für das Museum für Angewandte Kunst in Köln, einen Blick zurück zu werfen und den Weg dieser Entwicklung nachzuzeichnen – vom Volksempfänger bis zum Digitalradio. Das Haus hat rund 200 Geräte in eigenem Bestand. Mit Designs hauptsächlich aus Europa und Nordamerika decken sie die Jahre von  1930 bis in die Gegenwart ab. Leihgaben vervollständigen das Bild hin zur Frühzeit des Radios. Zu hören sind auch historische Aufnahmen. Eingebettet in zeitgemäßes Mobiliar und Rauminszenierungen kann der Zuschauer durch Radiogeschichte wandern – Hörproben inklusive.

Der Deutschlandfunk positiv: „Mit politischen Bezügen, untermauert vom jeweiligen Lebensgefühl, unternimmt diese sehenswerte Ausstellung eine spannende Zeitreise durch die letzten hundert Jahre über glitzernde Radiogeräte, die von innen leuchten, mit sogenannten Gebisstasten, Radios, die an Schlittschuhe erinnern, an Toaster, an Kühlschränke, an Armaturenbretter von Autos.“

RADIO Zeit
Röhrengeräte, Design-Ikonen, Internetradio
Ausstellung bis zum 5. Juni 2016

Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule
50667 Köln

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 11 – 17 Uhr

6 Euro/3,50 Euro

 

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.