GD Star Rating
loading...
„Nichts gegen Männer ... Karikaturen und Zeichnungen von Marie Marcks“. Ausstellung in Hannover

Marie Marcks (1922–2014), Alleinerziehende, o. J., Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

Sie war eine Vorkämpferin für die Gleichstellung von Frauen, setzte sich mit spitzer Feder und beißendem Humor für Bildung, ein offenes soziales Klima und die Idee eines gemeinsamen und friedlichen Europas ein: Marie Marcks.

1922 in Berlin geboren, wächst sie mit Kunst auf und studiert noch während des Zweiten Weltkriegs Architektur in Berlin und Stuttgart. Mit 22 Jahren wird sie zum ersten Mal Mutter, fünf Kinder bekommt sie insgesamt, die sie überwiegend allein großzieht. Nach dem Krieg wird sie Gebrauchsgrafikerin in Heidelberg und entwirft Plakate.

Als sich in den fünfziger Jahren die politischen Debatten um die Atombombenversuche der Amerikaner, die Einführung der Wehrpflicht in der Bundesrepublik Deutschland, den Beitritt zur Nato, das Wettrüsten und die Friedensbewegung drehten, änderte sich auch die Arbeit von Marie Marcks. Zunehmend setzt sie sich in Karikaturen mit den brennenden politischen Fragen der Zeit wie das atomare Wettrüsten, die Zerstörung der Umwelt, die Asylrechtsdebatten und dem Rechtsradikalismus auseinander und macht die Gleichstellung der Frau zu ihrem zentralen Anliegen – in einer Karikaturisten-Szene, die von Männern dominiert war. Über 20 Jahre erschienen ihre Zeichnungen in der Süddeutsche Zeitung, in der ZEIT, im Spiegel, im stern, in Vorwärts und den Zeitschriften atomzeitalter und betrifft: erziehung

Nach ihrem Tod im Jahr 2014 erwarb das Wilhelm Busch Museum in Hannover ihren künstlerischen Nachlass. In der aktuellen Ausstallung zeichnet das Haus das Leben und Wirken der Künstlerin in rund 160 Objekten nach.

„Wie kaum eine andere habe sie sich auf dem Feld der politischen Karikatur durchgesetzt und behauptet“ so NDR online.

Deutschlandradio Kultur lobt. „Anschaulich zeigt die thematisch geordnete Ausstellung, wie früh Marie Marcks gesellschaftliche Missstände erkannte und zu Themen ihrer Arbeit machte.“

Focus online hält fest: „Marie Marcks: Grande Dame der deutschen Karikatur“

Marie Marcks_2014

Marie Marcks im Jahr 2014/© Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

Nichts gegen Männer … Karikaturen und Zeichnungen von Marie Marcks
Ausstellung bis zum 11. Oktober 2015
Karikaturen-Bücher von Marie Marcks

 

 

 

 

Wilhelm Busch · Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
Georgengarten
30167 Hannover

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen: 11 bis 18 Uhr

6 Euro/4 Euro