Märchenhaft: „Ein Engel in der Nacht“. Eine musikalische Erzählung, geschrieben und erzählt von Cornelia Funke und der Musik von Luna Pearl Woolf

GD Star Rating
loading...

Von Ingobert Waltenberger.

„Da hört ihr das? Ein Flüstern von Flügeln in der Stille der Nacht. Sie kommen. Mit Federn so weiß wie Schnee und Gesichtern aus Mondlicht. Engel.“

Es wird vielen Müttern so gehen: Sich eine Musikaufnahme mit Wiegenliedern herbeisehnen, wenn die Kleinen und Allerkleinsten ins Bett müssen. Das Schlafengehen der Kinder ist in vielen Familien ja meist ein ,Gfrett‘, zu groß sind die Ablenkungen…

Mit dem vorliegenden CD-Buch-Paket mit Mal-Poster, Sticker und Karten werden auch so manche Erwachsene ihre Freude haben. Entweder weil ihre Kleinen leichter einschlafen oder einfach, weil die eingespielte Musik uns alle wirklich in ein Wunschland entführt. Das Album enthält neue und traditionelle Lieder komponiert oder arrangiert von Gordon Getty, Jake Heggie, Engelbert Humperdinck, Lennon McCartney, David Sanford, Lewis Spratlan und Luna Pearl-Woolf.

Es spielen Matt Haimowitz und das Cello Ensemble Uccello. Neben dem Sopran von Lisa Delan sind Federica von Stade & Zheng Cao – Mezzos – der Countertenor Daniel Taylor und der Bariton Sanford Sylvan zu hören. Mike Marshall und Caterina Lichtenberg bezaubern mit Mandolinenklängen. Der Kinderchor von St. Martin de Porres School in West Oakland ist auch mit von der Partie.

Die Lieder sind verbunden durch eine Geschichte über ,Rahmiel‘, den Engel von Lieb und Mitgefühl . Er entdeckt  das Mädchen Luna, das ganz allein am Rand eines Teiches kniet, ihr Herz ist in tausend Stücke gebrochen. Erst als er ihr Sternenlicht auf die Schultern streut und ihr zulächelt, spürt Luna die Traurigkeit in ihrem Herzen schmelzen und sie beschließt, nicht in den Teich zu springen. Für ihre endgültige Heilung vom Liebesschmerz bedarf es allerdings einer weit weg wohnenden Hexe. Zuvor hüllen alle Engel der Nacht Luna zur Rast auf ihrem mühsamen Weg in ihr Licht. Rahmiel baut ihr ein Nest aus seinen Federn, weil das Gras nass vom Tau ist. Angekommen, sitzt die gar junge Hexe auf dem Dach in Gestalt einer Elster. Sie lässt den Engel Luna nach Osten, Norden und Westen bringen. Sie alle sollen ihr ein Wiegenlied singen und wenn sie sich im Süden schlafen legt, wird ihr Herz wieder ganz sein. Wenn der Süden sein Wiegenlied singt, bedeckt es die Nacht mit Blüten. Sie verwandeln sich am Himmel in Sterne und ertränken die Erde in Rosen. Und das Herz des Mädchens ist wieder gesund.

Die musikalische Qualität der poetischen Lieder als auch die Instrumentalbegleitung sind schlichtweg  stupend und legen eine märchenhafte Saat. Aufregende, das Abenteuer des Mädchens illustrierende Soli der Celli bringen verbindende Spannung in den Reigen an bekannten und weniger bekannten Melodien.

Die Publikation bietet nichts weniger als ein faszinierendes Gesamtkunstwerk aus Ton, Bild und Literatur. Komm, breite eine Decke zwischen den Blättern und Blumen aus und erlebe „Ein Engel in der Nacht“ durch Musik und Worte, mit Augen und Ohren. Für kleine und große Kinder!

Ein Engel in der Nacht
Eine musikalische Erzählung, geschrieben und erzählt von Cornelia Funke
Musik von Luna Pearl Woolf
Pentatone Oxingale Series 2019
CD kaufen oder nur hineinhören

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Märchenhaft: „Ein Engel in der Nacht“. Eine musikalische Erzählung, geschrieben und erzählt von Cornelia Funke und der Musik von Luna Pearl Woolf, 5.0 out of 5 based on 7 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.