GD Star Rating
loading...

 

Zeitgenössische Klassik: Luca d’Alberto kommt nach BerlinMit zwei Konzerten in Berlin

Wim Wenders, Fernando Arrabal, Peter Lindbergh, Lars Von Trier, Peter Greenaway oder auch das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch bewundern und lieben seine Musik, schätzen sein Können und arbeiten gern mit ihm zusammen. Luca d’Alberto ist ein Komponist und Multi-Instrumentalist aus dem Herzen Italiens – und er hat jüngst die neue Single „Wait for me“ seines Debüt- Albums „Endless“ veröffentlicht.

Gern stelle ich an dieser Stelle ungewöhnliche Projekte vor. Und dazu gehört die Arbeit von Luca d’Alberto ganz sicher, denn der Musiker gehört zu jener Sorte Künstler, die zur modernen Klassik-Szene zählen. Klassisch ausgebildet, sucht er in seiner Musik nach neuen Formen, mixt akustische und elektronische Instrumente.

Übrigens – wer Lust auf mehr experimentelle Musik hat, kann bei NeoFM, einem brandneuen Ableger des Berlin Radiosenders FluxFM, im Internet von jetzt an täglich davon hören.

Live zu erleben(und bei NeoFM zu hören) ist Luca d’Alberto am 27. und 29. Januar 2017 im Silent Green in Berlin (Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr)

Luca d’Alberto
Wait for me
7K! (!K7 Records) 2017
Bei amazon kaufen

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Zeitgenössische Klassik: Luca d’Alberto mit "Wait for me", 5.0 out of 5 based on 1 rating