GD Star Rating
loading...

800 Jahre ist es her, als in Leipzig der Thomanerchor gegründet wurde. Er gilt als einer der ältesten Chöre der Welt und ist bis heute ein reiner Knabenchor geblieben. Berühmte Chorleiter in der Geschichte waren u.a. Johann Sebastian Bach. Die rund hundert Jungen zwischen 9 und 18 Jahren leben in einem Internat. Das angeschlossene Gymnasium richtet seinen Schwerpunkt auf Sprachen und die musische Ausbildung.

Anlässlich des Jubiläums haben die Dokumentarfilmer Paul Smaczny und Günter Atteln hinter die Mauern der Eliteschule geschaut. Nach harter Aufnahmeprüfung aufgenommen, zeigen sie, welche Möglichkeiten den Jungen geboten werden bei gleichzeitig enorm hohen Anforderungen. Heimweh und mangelndes Talent – nur die Besten dürfen an den Konzertreisen teilnehmen – nagen an der Psyche. 

Der Deutschlandfunk urteilt kritisch: „Mit Blick auf den 800. Geburtstag der legendären Thomaner strebten die Regisseure gewiss eine liebenswerte Hommage an. […]Ein Fehler ist das nicht, auch wenn man sich ein wenig wundert, dass die Geschichte des traditionsreichen Chors kaum berührt wird. […] Nur bleiben spannende Fragen offen […]  So gesehen ist „Die Thomaner“ ein zwiespältiger Film mit Qualitäten aber auch Defiziten, musikalisch mitreißend, aber in psychosozialer Hinsicht auch unterbelichtet.“

Welt online ebenfalls negativ: „Doch seltsam: „Die Thomaner. Herz und Mund und Tat und Leben“ sieht unter Aussparung historischen Materials nur aus wie der ausgewalzte Blitzbesuch eines MDR-Teams.“

Focus online merkt an: „Den Regisseuren gelingt es, das Außergewöhnliche am Leben eines Thomaners einzufangen […]“, kritisiert jedoch: „Auch wenn der Film stellenweise nachdenkliche Töne anschlägt – viele kritische Phasen aus der langen Geschichte des Chores werden gar nicht thematisiert: die Stasi-belastete DDR-Zeit, die Nazi-Zeit, der Umbruch der Reformation, als der Chor von der Kirche in städtische Trägerschaft überging.“

Kino zum Film: hier

Einen Ausflug in die Geschichte des Thomanerchors und in das Leben eines Thomaners durch die Jahrhunderte gibt folgende Ausstellung:

Cantate!
Zum 800. Geburtstag der Thomaner

20.3. – 23.9.2012
Eröffnung: 19.3.2012, 18 Uhr

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Böttchergäßchen 3
04109 Leipzig

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, Feiertage
10 bis 18 Uhr

3 Euro/2 Euro