GD Star Rating
loading...

 

Carla Berling „Mordkapelle“. Krimi aus Bad OeynhausenBad Oeynhausen. Ein lauer Sommerabend. Die Friedhofskapelle auf dem Mooskamp brennt lichterloh und als Lokalreporterin Ira Wittekind vor Ort eintrifft, zeigt sich ihr ein schauriges Bild: Vor dem Alter findet man in einem Rollstuhl Apotheker Ludwig Hahnwald – den schönen Ludwig. Tot. Verbrannt. Iras Neugierde ist geweckt. Sie beginnt zu ermitteln und stößt bei ihren Recherchen nicht nur auf eine schweigsame Familie, sondern auch auf ein Geflecht aus Lügen, Intrigen und Verrat.

Autorin Carla Berling lebt in Köln, kennt das Metier der Lokalreporterin gut: In Bad Oeynhausen ist sie als Peggy Wehmeier bekannt. „Mordkapelle“ ist ihr dritter Ira Wittekind-Roman, der sogar einen wahren Kern hat: Einst gab es einen jungen, schönen Apotheker in der Gegend, der eine alte, reiche Dame heiratete und ein Vermögen erbte. Er holte sich eine junge Adoptivtochter ins Haus, bis er ihrer überdrüssig wurde und die nächste alte Dame heiratete. Das, was sonst noch im Roman zu lesen ist, entspringt allerdings Carla Berlings Fantasie.

Mordkapelle von Carla Berling

© Heyne Verlag

Carla Berling liest aus ihrem Buch. Alle Termine auf der Homepage der Autorin hier

Carla Berlin
Mordkapelle
Heyne Verlag, München 2017

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.