GD Star Rating
loading...

Prinzessin Diana raste mit ihnen auf den Fersen in den Tod, Caroline von Monaco prozessierte gegen eine Boulevardzeitung wegen unerlaubter veröffentlichter Fotos, manche andere Stars und Sternchen nutzen sie jedoch auch gern, um Privates zu kolportieren und Klatschzeitschriften wären nichts ohne sie: Paparazzi. Und denen wiederum ist kein Aufwand zu gering, um das Objekt der Begierde und – bei Erfolg – des vollen Geldbeutels vor die Kamera zu bekommen: Sie hocken auf Bäumen oder kreisen mit Hubschraubern über deren Anwesen, scheinen ihr Objektiv durch die kleinste Ritze zu bekommen für ein Nacktbild oder einen Blick unter den Rock.

„Paparazzo“ – so hieß ein Fotograf im 1960 entstandenen Film „La Dolce Vita“ von Federico Fellini, der hinter den Prominenten herjagte, um ein Foto zu ergattern. Paparazzi hießen danach seine Berufskollegen im richtigen Leben.

In der Schirn Kunsthalle in Frankfurt widmet sich seit Freitag eine ganze Schau mit rund 600 Exponaten der Kunst der Paparazzi und deren sich zwischen Hass und Koketterie bewegenden Beziehung zu ihren Objekten. Im ersten Teil geht es um die Arbeit der Fotografen, ihre Tarnungen und Tricks, um zu einer Aufnahme zu gelangen. Der zweite Teil schaut auf die Stars und ihre Methoden, mit den meist ungeliebten Verfolgern umzugehen. Der dritte Teil thematisiert schließlich den künstlerischen Aspekt der Fotos.

Ausstellung: "PAPARAZZI!FOTOGRAFEN, STARS UND KÜNSTLER" in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt

PAPARAZZI!FOTOGRAFEN, STARS UND KÜNSTLER
Ausstellung bis zum 12. Oktober 2014

FAZ net: „[…] äußerst anregende Schirn-Schau“

SR-online meint: „Ironisch, witzig, klug und bewusst.Distanziert stellt diese Ausstellung die Frage, wieviel Voyeurismus in uns steckt.“

Schirn Kunsthalle
Römerberg
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Dienstag, Freitag bis Sonntag: 10 – 19 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 10-22 Uhr

9 Euro/7 Euro