GD Star Rating
loading...

Roland Schimmelpfennig (geb. 1967) gilt als der derzeit am häufigsten gespielte Gegenwartsdramatiker. Geehrt mit diversen Auszeichnungen, arbeitete der Autor auch an Münchner Kammerspielen, der Berliner Schaubühne, dem Wiener Burgtheater und der Volksbühne Berlin.

Sein Theaterstück „Der Goldene Drache“ aus dem Jahr 2009 ist zurzeit wieder in Heilbronn zu sehen. Handlungsort ist das Restaurant gleichen Namens. Nachdem seine Schwester illegal nach Deutschland gekommen war und dann spurlos verschwand, reist ihr Bruder ebenfalls illegal aus China ein, um nach ihr zu suchen. Was er findet, ist der Alptraum der Globalisierung.

Fünf Schauspieler übernehmen in dem Stück alle 20 Rollen in 48 Szenen.

kultiversum lobt: „Der ganz große Bogen, millimetergenau geschrieben, mit Mitteln, über die nur das Theater verfügt. Besser geht es nicht – fanden auch viele der von uns befragten Kritiker, die es mit großer Mehrheit zum Stück des Jahres wählten.“

Welt online positiv: „Das allein klingt nach bleischwerer Sozialkritik, aber Schimmelpfennig gelingt das Kunststück, diese so zu verarbeiten, dass viel gelacht wird und das Stück über weite Strecken eine bizarre Leichtigkeit bewahrt.“

Der Deutschlandfunk kommentiert: „In fast filmisch kurz geschnittenen Szenen erzählt er ein Märchen, das trotz aller Phantastereien politisch untergründet ist und trotz aller ausgestellten Theatermittel einen immensen poetischen Sog entwickelt.“

Alle Informationen und Karten: hier

Theater Heilbronn
Berliner Platz 1
74072 Heilbronn