GD Star Rating
loading...

Nach einem Oscar für den besten Kurzfilm („Schwarzfahrer“) im Jahr 1992, wurde der Regisseur Pepe Danquardt einem größeren Publikum vor allem durch „Höllentour“ bekannt, eine Sportdokumentation über die Tour de France 2003.
Nun hat er sich eines politischen Themas angenommen: Joschka Fischers Weg vom 68-er zum hessischen Umweltminister bis zum Amt des Außenministers. Gemeinsam mit dem Filmemacher schreitet der Ex-Politiker die Stationen seines Lebens entlang einer Videoinstallation ab.

Zeit online positiv kritisch: „Das ganze dauert 140 Minuten. Langweilig wird es trotzdem fast nie. […] Doch selbst wer Fischer als tollen Politiker in Erinnerung halten mag, ist am Ende genervt von all der Koketterie und dem unwidersprochenen Eigenlob.“

cinema online urteilt: „Spannend, amüsant und lehrreich: Man erfährt unter anderem, dass Joschka seine berühmten Turnschuhe bei der Ernennung zum hessischen Umweltminister gar nicht tragen wollte.“

Filmplakat “Joschka und Herr Fischer”

Kino zum Film: hier