GD Star Rating
loading...

85 Jahre alt ist er inzwischen: Elliott Erwitt. Mit 20 Jahre kam der Fotograf nach New York, seine Motive findet er rund um die Welt und unter Prominenten wie Marlene Dietrich, Jacqueline Kennedy, Marilyn Monroe, aber auch Fidel Castro und Che Guevara. 1953 begann er für die Agentur „Magnum“ zu arbeiten, von 1966-1969 war er deren Präsident. Erwitts bevorzugte Kamera ist die Kodachrome. Deswegen heißt der neue Foto-Band auch „Elliott Erwitt’s Kolor“ mit „K“. Fast eine halben Million 35-mm-Dias durchforstete der Künstler, um eine Auswahl von Colorbildern zusammenstellen, die noch nie in Buchform publiziert wurden.

Die ZEIT (48/2013) positiv: „Dessen Farben berühren uns auch deshalb so eigentümlich, weil die digitale Fotografie der Gegenwart keine ähnlich charakteristische Palette mehr bietet.“

The New Yorker online hält fest: „“Kolor” is a thoughtful exploration of more than forty years of photography. There are images from all over the world, portraits of movie stars and politicians, staged fashion photographs and street shots.”

Das Erste online resümiert: “Erwitt erzählt Geschichten in nur einem Foto, er ist ein genialer Beobachter. Nun erscheinen seine Farbfotografien erstmals als Buch: Elliott Erwitt’s Kolor. Ein unterhaltsamer Blick zurück.“

Elliott Erwitt’s Kolor
Verlag teNeues, Kempen 2013

bei amazon mit Blick ins Buch