GD Star Rating
loading...

Die Sixtinische Madonna, gemalt 1512/13 von Raffael, hatte eine wechselhafte Geschichte hinter sich, bevor sie endgültig in der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden ihr zu Hause fand. Als Auftragsarbeit anlässlich des Sieges des Papstes über die eingefallenen Franzosen und der Einverleibung Piacenzas in den Kirchenstaat, entstanden, erwarb August III. 1753/54 das Bild und brachte es nach Dresden. Als Beutekunst weilte die Madonna von 1945 bis 1955 in Moskau.

Die Sixtinische Madonna gilt als eines der berühmtesten Gemälde der Renaissance, auch wenn den meisten Menschen wohl weniger das Gesamtbild als vielmehr Raffaels Engel am unteren Bildrand bekannt sind.

Aus Anlass des 500. Geburtstags der Dame widmet das Museum der Geschichte des Werks unter seinen kunst- und kulturgeschichtlichen Aspekten sowie seiner Rezeptionsgeschichte eine eigene Ausstellung. Insgesamt umfasst die Schau rund 250 Exponate, darunter zahlreiche weitere Werke Raffaels.

Der Deutschlandfunk konstatiert jedoch: „Die kirchenpolitische Funktion des Werkes fehle jedoch in der Ausstellung.“

Die Sixtinische Madonna. Raffaels Kultbild wird 500
26. Mai – 26.August 2012

Gemäldegalerie Alte Meister
Semperbau am Zwinger
Theaterplatz 1
01067 Dresden

Öffnungszeiten
täglich 10 bis 18 Uhr,
Do und Sa bis 21 Uhr
am 14.07. nur bis 18 Uhr

Eintrittspreise
Gemäldegalerie Alte Meister, Rüstkammer und Porzellansammlung
€ 10 /  € 7,50

* Feuilletonscout (Fotografie einer Postkarte)