GD Star Rating
loading...

Tief im Westen von Berlin, rund vier Kilometer südlich vom Kurfürstendamm, im Stadtteil Wilmersdorf, an der Grenze zu Friedenau, liegt der Bundesplatz. Eine breite Straße, mit Grünstreifen und Bänken, S- und U-Bahnhof und Abzweig zur Stadtautobahn.

Hier drehten Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm ihre Langzeitdokumentation „Berlin – Ecke Bundesplatz“. Rund 25 Jahre lang begleiteten sie die Menschen im Kiez, teilten ihre Sorgen und Ängste, ihre Erfolge und Misserfolge, begleiteten ihr Leben über die Wendezeit von 1986 bis 2009. Sei es die türkische Famile Yilmaz, der Promianwalt, der später selbst wegen Betrugs für viele Jahre ins Gefängnis musste, ein schwules Pärchen, eine Wilmersdorfer Witwe, der bürgerliche Köpcke-Clan oder der Punk, der durch  Ullrich und Gumm den Sprung von Straße schaffte und schließlich ihr Kamerassistent wurde.

17 Dokumentationen sind über die Jahre entstanden, fünf Filme à 90 Minuten laufen derzeit bei der Berlinale und anschließend die vier letzten auf 3sat.

Termine und Spielorte während der Berlinale: hier
Fernsehtermine bei 3sat: hier

Pressestimmen und weitere Informationen: hier