GD Star Rating
loading...

Konzertreihe: "Berlin, da kiekste" - das Kiez-Konzert-FestivalDas Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin ist derzeit geschlossen. Und nicht nur ist die obligatorische Sommerpause daran schuld. Nein. Im Schinkelhaus schwingen statt Dirigenten die Handwerker ihre Instrumente: Die Bühne des Hauses wird umfassend renoviert.

Doch die Betreiber haben sich einiges einfallen lassen, um die heimatlose Zeit zu überbrücken. Mit dem Titel Young Euro Classic² (s. Feuilletonscout v. 18. Juni 2014) symbolisiert das jährliche Fest der besten Jugendorchester, dass es gleich an zwei Orten ein Ausweichquartier gefunden hat.

Und mit „Berlin, da kiekste“ kommt das Konzerthausorchester Anfang September zu den Menschen: Während des Kiez-Konzert-Festivals gastiert das Ensemble an ungewöhnlichen Orten in der Hauptstadt: Eine Woche lang spielt es in unterschiedlicher Besetzung in den Uferstudios und im Ballsaal-Studio im Wedding, im Friedrichshainer Badehaus Szimpla, im Schloss Friedrichsfelde in Lichtenberg, im Helios Klinikum Berlin-Buch und im Schloss Schönhausen in Pankow, im Centre Bagatelle in Frohnau, der ufaFabrik in Tempelhof, in der Hörsaalruine der Charité in Mitte, in der Liebig-Schule in Gropiusstadt und im Schloss Britz in Neukölln, im Museum Berggruen und im Ökowerk Berlin in Charlottenburg. Ob Tango oder Percussion, Holz- oder Blechbläser, Moderne oder klassisches Streichquartett – das Programmspektrum erlaubt einen fokussierten Blick und Hörgenuss jenseits der großen Orchestrierung.

Berlin, da kiekste.Das Konzerthaus kommt.
Kiez-Konzert-Festival 1. bis 8. September 2014

Weitere Infos und Tickets: hier

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

 

Konzertreihe: "Berlin, da kiekste" - das Kiez-Konzert-Festival, 5.0 out of 5 based on 1 rating