GD Star Rating
loading...

Seit ihrer Gründung im Jahr 1974 erlebte die Band eine wechselvolle Geschichte – vor allem in Bezug auf ihre Leadsänger. David Lee Roth ist sicherlich der bekannteste unter ihnen. Von 1974 bis 1985 war er dabei, bevor er eine ebenso wechselvolle Solokarriere startete, gab schließlich 1996/1997 ein Intermezzo in der Band und seit 2007 sind die alten Weggefährten wieder vereint. Ihr neues Album „A different kind of truth“ ist gerade erschienen.

Der Deutschlandfunk lobt. „27 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Werk präsentieren sich Van Halen als eine Band, die an Erfahrung, Reife und handwerklichem Können kaum zu überbieten ist. […] einen eigenständige Sound zwischen Hard Rock, Blues, Punk und Surf präsentiert.

FAZ net ebenfalls positiv mit leicht kritischem Unterton: „Die Hardrockband Van Halen ist glücklich wiedervereint mit dem Original-Sänger David Lee Roth und macht Rummsrock, bei dem die Richtung stimmt. […]Eines fehlt aber: das besondere Stück auf dem Album, das vollkommen aus dem Rahmen fällt. Auch dies war ein Markenzeichen der frühen Van Halen, […]“

Welt online negativ: „Es klingt heute so unmodern wie damals. Als die 70er um 1976 schon zu Ende waren und die 80er noch nicht begonnen hatten.“

Focus online fasst zusammen: „A Different Kind Of Truth“ klingt wie der legitime Nachfolger aus dem Jahr 1985 […] Bei Fans der ersten Stunde dürfte das mit 13 Songs etwas zu vollgestopfte Album aber längst vergessene oder auch nur verdrängte Lebensgefühle wieder wecken. Mehr kann man nicht erwarten.“

Spiegel online kommentiert: „Sicher, auf dem Album gibt’s nichts, was Van Halen nicht schon gemacht haben, dafür einiges, das anödet […]“, dennoch: „Der singende Sex-Clown ist zurück! David Lee Roth verbreitet auf dem Comeback-Album von Van Halen mächtig gute Laune.“

 CD-Cover “A different kind of trutz”

bei amazon