GD Star Rating
loading...

Neu im Kino: "Coherence"Ein Komet zieht nah an der Erde vorbei. Das Himmelsschauspiel ist auch Gesprächsthema beim gemeinsamen Essen von acht Freunden, die sich längere Zeit nicht gesehen haben. Doch plötzlich fällt der Strom aus, Handys funktionieren nicht mehr, die Umgebung liegt im Dunkeln, bis auf ein Haus, das hell erleuchtet ist. Als die Freunde sich diesem nähern, geschehen merkwürde Dinge, im Haus selbst finden die Gruppe eine Metallbox. Und immer mehr scheinen Wahrnehmung und Bewusstsein nicht mehr zu funktionieren und die Realität nicht das zu sein, was man sieht.

Regisseur James Ward Byrkit ließ seine acht Darsteller während des Films nicht wissen, was passieren wird. „Coherence“ feierte seine Premiere im September beim Fantastic Fest in Austin, Texas.

 

Deutschlandradio Kultur hält fest: “Die verschiedenen Realitäten im Film verschmelzen zu einem großen Fragezeichen. Niemand weiß, was real und was Einbildung ist. Wie der Komet vermeintlich die Wahrnehmung im Film verändert, so hat dieser Science-Fiction-Thriller das Potential, auch unsere Wahrnehmung abseits der Leinwand zumindest für kurze Zeit infrage zu stellen.“

Die Deutsche Welle urteilt begeistert: „Ein kleiner, mit wenig Geld und unbekannten Schauspielern hergestellter amerikanischer Independent-Film: „Coherence“ fasziniert ebenso wie er irritiert. Wie gesagt: ein ganz besonderer Weihnachtsfilm mit einigen Überraschungen!“

Süddeutsche online fasst zusammen: “Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Schließlich bleibt die Erkenntnis: die Hölle – das sind nicht die anderen.“

Cinema online meint: „Eine verrückt-geniale Filmidee“

 

Neu im Kino: "Coherence", 5.0 out of 5 based on 1 rating