GD Star Rating
loading...

Manni sitzt in der Klemme. Er ist Geldkurier, doch seinen letzten Job hat er vermasselt: Der Stoffbeutel mit 100.000 DM liegen noch immer in der U-Bahn. Mannis Auftraggeber ist darüber naturgemäß nicht sonderlich erfreut und stellt ein Ultimatum: 20 Minuten hat Manni, das Geld wiederzubeschaffen, sonst hat er hat tödliches Problem. In seiner Verzweiflung ruft Manni seine Freundin Lola an: Die hat eine Idee – und rennt los.

So beginnt der Film „Lola rennt“ von Tom Tykwer, der nicht nur den Regisseur, sondern auch seine Hauptdarsteller Franka Potente und Moritz Bleibtreu schlagartig berühmt machte und zahlreiche Auszeichnungen bekam. Tykwer erzählt die Geschichte dabei dreimal. Jedes Mal rennt Lola los und jedes Mal ist ein winziges Detail anders und führt somit zu einem anderen Ausgang der Geschichte.

Komponist Ludger Vollmer (geb. 1961), der schon erfolgreich „Gegen die Wand“ in Bremen musikalisch umsetzte, hat als Auftragsarbeit für das Theater Regensburg „Lola rennt“ für die Opernbühne adaptiert. Drei Mal 20 Minuten in drei Akten, inszeniert von Schirin Khodadadian.

br online fasst zusammen: „Musikalisch orientiert sich Ludger Vollmer an der Minimal Music der 1960er Jahre – jedoch ohne sie zu kopieren. So wird die Geschichte von „Lola rennt“ auf der Opernbühne eine ganz andere als die im Film – erzählt mit den Mitteln der Oper.“

Die Süddeutsche online lobt: „Überhaupt sind die Stimmen des Regensburger Ensembles dem Stück gewachsen. Herausragend ist jedoch die Leistung des Chors. Er führt das Publikum gesanglich durch die gesamte Handlung.“

Termine:
05.03.2013
07.03.2013
10.03.2013
13.03.2013
24.03.2013
14.04.2013
27.04.2013
08.05.2013
10.05.2013

jeweils von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr

Karten: hier

Theater Regensburg
Bismarckplatz 7
93047 Regensburg