GD Star Rating
loading...

 

Ein Moment mit ... Jeannette Hagen: „Wenn ich Ungerechtigkeiten sehe, dann setze ich mich dafür ein“Ein Aufruf von Jeannette Hagen. Ein ausführliches Interview mit der Autorin über ihr Anliegen finden Sie hier.

Es wird der Tag kommen, an dem unsere Kinder und Enkel uns fragen werden, wieso wir es zugelassen haben, dass in einem Jahr über 4000 Menschen im Mittelmeer ertrunken sind. Was haben diese Menschen verbrochen, werden sie fragen. Ist es ein Fehler, sich für sich und seine Kinder auf die Suche nach einem besseren Leben zu begeben?

Sie werden uns fragen, wieso wir es zugelassen haben, dass in Griechenland Geflohene wie Schwerverbrecher festgehalten wurden. Zusammenpfercht wie Vieh.

Sie werden uns fragen, wieso wir nicht in der Lage waren, den Artikel 1 unseres Grundgesetzes zu achten. Die Menschenwürde. Warum wir auch dem Artikel 2 nicht gefolgt sind, in dem es heißt:

„Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“

Vielleicht werden sie sogar fragen, warum es uns nicht gelungen ist, die Kälte in unserem eigenen Land zu vertreiben.

Die Aktion „Kunst gegen Kälte“ (https://www.facebook.com/kunstgegenkaelte/) habe ich ins Leben gerufen, weil ich denke, dass Kunst die Welt verändern kann und es auch schon immer getan hat. Wie sagte Beuys: „Die einzige revolutionäre Kraft ist die Kunst“. Mit dieser Aktion möchte ich Geld für drei Hilfsorganisationen sammeln, die sich über alle Maßen für Menschen auf der Flucht einsetzen.
@schwizerchrüz.ch / @Flüchtlingspaten Syrien e.V. und @Lifeline

Für die Aktion haben verschiedene bekannte und unbekannte Künstler ein Objekt gespendet, das über eine ebay-Auktion versteigert wird. Nach wie vor suche ich Künstler und Prominente, die sich beteiligen wollen.

Die Auktionen starten am 1. Dezember 2016.
Mit dabei sind bisher unter anderem Purple Schulz, Björn Casapietra, Stolen Streetart, Masch, Romy Campe, Maxim Leo, Mark Scheibe, Klaus Prior , Neal Mcqueen , Thomas Müller und viele, viele andere.

kinderschokolade_boatengÜbrigens…
Im Juni wollte ein gewisser Herr Gauland Jérôme Boateng nicht zum Nachbarn haben, und Pegida protestierte dagegen, dass ein Kinderbild des Fußballspielers eine Edition der Kinderschokolade zierte. Eine Steilvorlage für ein „Polit-Readymade“, fanden wir! Jérôme signierte uns insgesamt vier Tafeln, von denen drei in einer Ebay-Auktion zusammen 3.690 € brachten. Eine letzte Tafel ist noch vorhanden: Sie stellen wir gern für diese Aktion zur Verfügung.

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.