GD Star Rating
loading...

18 Tage lang kommen sie nun wieder zusammen: Internationale Künstler aus den Bereichen der zeitgenössischen Künste, aus Theater, Tanz, Performance, Bildender Kunst, Film und Musik. Das internationale Festival für Theater und performative Künste „Foreign Affairs“ (s. Feuilletonscout v. 6.9.2012) geht in sein drittes Jahr und erneut ist das Zentrum das Haus der Berliner Festspiele. Doch zu „Foreign Affairs“ gehört auch, dass sich die Künstler auf Orte in der ganzen Stadt verteilen – und so erwarten den Besucher weitere Performances am Sowjetischen Ehrenmal, in St. Agnes in Kreuzberg, im Technoclub Berghain, in den Kunstsaelen Berlin und im Martin-Gropius-Bau.

Künstlerisch reicht das Spektrum von eigens für das Festival in Auftrag gegebene Eigenproduktionen über internationale Gastproduktionen, viele in deutscher Erstaufführung, sowie Produktionen von Newcomern, darunter in diesem Jahr auch der Franzose Julien Gosselin, der es als erster Regisseur wagte, Michel Houllebecqs „Elementarteilchen“ auf die Bühne zu bringen und dabei beim Theaterfest in Avignon zum Shooting-Star avancierte.

Foreign Affairs 2014
26. Juni bis 13. Juli 2014

Kalendarium Foreign Affairs 2014 zum Download
Magazin Foreign Affairs 2014 zum Download
Flyer Foreign Affairs 2014 zum Download

Alle Informationen, Adressen, und Hinweise zum Ticketkauf sowie das Gesamtprogramm: hier