GD Star Rating
loading...

Als bedeutendster junge irischer Autor gilt Paul Murray. In seinem neuen Roman „Skippy stirbt“ taucht er ein in die Welt eines katholischen Eliteinternats mit 140jähriger Tradition. Er beschreibt die Welt des Skippy, die Priester, seine Clique und das benachbarte Mädcheninternat. Murray erfasst die Gedankenwelt der Pubertierenden, ihre Probleme, ihre Sprache. Von magersüchtigen Mädchen über krebskranke Mütter, frustrierte Lehrer und selbstgedrehte Handy-Filme findet sich in ihrem Kosmos alles.

kultiversum: „Man verschlingt diesen Roman. […] Dieses Buch ist trotz aller aufgefahrener Schicksalsschläge witzig und mitunter der reinste Slapstick. Große Unterhaltung, gerade weil sich alles so real anfühlt.

Skippy stirbt

bei amazon