GD Star Rating
loading...

Herbert Grönemeyer ist zwar nicht in Bochum geboren, lebte jedoch seit seinem ersten Lebensjahr dort, was fast das Gleiche ist. „Bochum ich komm‘ aus dir“ heißt es dann auch in dem gleichnamigen Song auf dem gleichnamigen Album – und die Hymne zur Stadt war geboren. Das war im Jahr 1984. Fast 30 Jahre später stehen die Lieder von Herbert Grönemeyer im Mittelpunkt des Singspiels von Lutz Hübner, derzeit meistgespielter zeitgenössischer Autor auf deutschen Bühnen, das morgen Abend am Bochumer Schauspielhaus zur Uraufführung kommt.

Worum es geht? Um die Kneipe von Lotte, die nach 30 Jahren dicht machen muss. Einen letzten Schnaps soll es geben, nein, 30 letzte Schnäpse, für jedes Jahr einen. Die Band ist schon weg, die Gäste auch, Lotte sitzt auf gepackten Koffern, nur Sandra, Ralf, Peter und Roger sind noch da. Und Schnaps für Schnaps schwappen die Erinnerungen hoch, Träume, Wünsche und Enttäuschungen. Und natürlich die vielen Lieder von Herbert Grönemeyer.

Bochum
ein Singspiel von Lutz Hübner
mit Liedern von Herbert Grönemeyer
Regie: Barbara Hauck
Musikalische Leitung: Torsten Kindermann

Weitere Informationen, Spieltermine und Tickets: hier

Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum

Zur Einstimmung das Original