Neu im Kino: „Die Unbeugsamen“

GD Star Rating
loading...
film-feuilletonscout

Inhalt:

Die Dokumentation lässt Politikerinnen zu Wort kommen, die die Bonner Republik mit geprägt haben: Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Die Grünen), Ingrid Matthäus-Maier (FDP/SPD), Renate Schmidt (SPD) und Rita Süssmuth (CDU). Dabei geht es auch immer um Anerkennung in einem Politikbetrieb, in dem Machtstreben vor allem Männersache und Sexismus an der Tagesordnung war. Der NDR meint: „Fasziniert hört man zu, wenn gestandene Politikerinnen wie auch Hertha Däubler-Gmelin oder Rita Süßmuth berichten, wie hart sie sich das Standing in ihren Parteien einst erkämpfen mussten.[…] Das Land braucht sie wohl immer noch: die unbeugsamen Frauen in der Politik. Man sollte diesen großartigen Film über sie auf gar keinen Fall verpassen!“

Hintergrund

Regisseur Torsten Kröner kam die Idee zu seinem Film, als er über Willy Brandt recherchierte und dabei mit zahlreichen Frauen sprach, die nicht in Straßennamen verewigt wurden, aber die Politik der vergangenen Jahrzehnte durch Reden und Entscheidungen mitgestalteten.

Schon der Trailer ist sehenswert:

Neu im Kino: „Die Unbeugsamen“, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.