Mysteriös: „Der Freund. Eine Nachmittagsnovelle“ von Peter Werner Maria Löw

GD Star Rating
loading...

LiteraturRezension von Barbara Hoppe.

„Der Freund. Eine Nachmittagsnovelle“ beginnt an einem ruhigen Herbstmorgen im September. Der Ich-Erzähler, ein Unternehmer, zelebriert wie immer das Ritual des Frühstücks in seinem großzügigen Haus mit edlem Mobiliar. Bald würde es ins Geschäft gehen, die Mitarbeiter würden instruiert, der Tag würde seinen gewohnten Gang gehen. Doch als plötzlich die E-Mail eines Freundes im Handy brummt, ist nichts mehr, wie es war. Nur ein Wort schreibt der Freund, und dieses Wort sprengt die gewohnten Abläufe.

Peter Werner Maria Löw ist wenig bekannt für außerordentliche Belletristik. Der Jurist, Historiker und ausgesprochen erfolgreiche Unternehmer blieb als Autor bisher seinen Studienthemen treu. Umso erstaunter darf man über sein belletristisches Debüt „Der Freund. Eine Nachmittagsnovelle“ sein. Das schmale Buch beeindruckt durch die nuancenreiche Sprache des Autors, die aus Gleichförmigkeit eines harmonischen Alltags eine Bedrohung macht. Detailliert beschreibt Löw Zeit und Raum, die Minuten, die zunächst friedlich dahintröpfeln, jede gefüllt mit täglich wiederkehrenden Handlungen, bis sich durch das digitale Einfallstor die Unruhe in den Raum schiebt. Fasziniert folgt man den Gedanken des Ich-Erzählers, seiner Sorge, seiner Ratlosigkeit. Was tun, wenn der beste Freund eine mysteriöse E-Mail schreibt?

„Der Freund“ zieht die Lesenden in seinen Bann. Wie würde man selbst entscheiden? Was ist die Lösung des Rätsels? Im Mysteriösen des Geschehens liegt ein Hauch des großen Novellisten Hartmut Lange. Und doch verbietet sich ein Vergleich. Peter Werner Maria Löw schöpft aus dem reichen Wissen eines Historikers und den Erfahrungen eines Unternehmers, um den Bogen zwischen den großen Themen des Daseins zu schlagen.

Und doch ist es vor allem eines, das am Ende bleibt: das Staunen über einen Autor, der auf knapp 80 Seiten ein kleines literarisches Wunder vollbracht hat.

Peter Werner Maria Löw
Der Freund. Eine Nachmittagsnovelle
Osburg Verlag, Hamburg 2020
bei amazon kaufen
bei Thalia kaufen

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Mysteriös: „Der Freund. Eine Nachmittagsnovelle“ von Peter Werner Maria Löw, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.