GD Star Rating
loading...

 

Emilia Mårtensson: Musikalische Sprengkraft auf leisen Füßen mit dem „Elda Trio“Dies ist kein lautes Album. Manchmal wird es sogar ganz leise, wie in „Stone Agaton“, „To the sun, to the moon“ oder „Remembering/Vem Kan Segla“. Wenn die Sängerin und Liedermacherin Emilia Mårtensson zu singen beginnt, kann man gar nicht anders als hinzuhören. Die jüngst bei den Parliamentary Jazz Awards zur Vocalist of the Year gekürte Schwedin widmet sich nach zwei erfolgreichen Solo-Jazz-Alben nun ihrem neuen Projekt – dem Elda Trio. Gemeinsam mit dem slowenischen Akkordeonspieler Janez Dovc und dem brasilianischen Perkussionisten Adriano Adewale ist ein Album entstanden, dass nicht nur Jazz, Folk und Weltmusik, sondern auch drei außergewöhnliche Künstler vereint, die es wert sind, auch in Deutschland entdeckt zu werden.

Ungewöhnliche Kombinationen aus skandinavischer Mystik mit bisweilen sphärischen Klängen, südamerikanischen Rhythmen mit einem Hauch Elektronik und dem unvergleichlichem Klang des Akkordeons mit seiner Mischung aus Tango und Folklore machen das Album zu einem spannenden und mitunter fröhlichen Hörerlebnis.

 Hier klicken, um in das Album hineinhören

 

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.